1.BL: Packende Top-SpieleViele Spiele am Wochenende im Westen und Hamburg / Ein Süd- und ein Berliner Derby

Pro League: DANAS Start mit SiegFIH Hockey Pro League 2020/21, Düsseldorf, Damen, Spiel 1: Deutschland–Belgien 2:0 (0:0)

FIH: Watch.Hockey gelaunchtWeltverband bringt das "Digital home of Hockey" an den Markt / App jetzt gratis downloaden

Feedback-Schreiben an die ClubsDHB-Verantwortliche ziehen Bilanz zwei Wochen nach Re-Start der 1. und 2. Bundesligen

····

1.BL: Packende Top-Spiele

Viele Spiele am Wochenende im Westen und Hamburg / Ein Süd- und ein Berliner Derby

12.09.2019 - Der Schwerpunkt der Partien in der 1. Liga Damen liegt am Wochenende in Deutschlands Westen. Alle drei West-Clubs haben Doppel-Spieltag zuhause., wobei Mülheim und Düsseldorf im Wechsel Aufsteiger Rüsselsheim und den UHC empfangen. Das Samstagsmatch zwischen DHC und den Hamburgerinnen ist dabei ein Top-Spiel zweier Endrundenteilnehmer 2019 – die beide am ersten Wochenende ungeschlagen blieben. Bei RW Köln geben sich parallel der zweite Aufsteiger Großflottbek und Meister Alster die Klinke in die Hand. Das Sonntagsspiel am Olympiaweg ist sicherlich ebenfalls ein Top-Spiel, denn Köln hat spätestens nach der kurzfristigen Verpflichtung von Cecile Pieper und Nike Lorenz klare Endrunden-Ambitionen.

Mannheimer HC und Münchner SC haben nur ein Match am Wochenende – und das im Süd-Derby gegeneinander. Die Münchnerinnen bräuchten nach dem punktlosen Heimauftakt dringend etwas Zählbares in der Kurpfalz. Die Berliner Teams spielen auch nur einmal und das ebenfalls im Derby am Samstag.  In Hamburg ist Derby-Time beim HTHC. Samstag kommt Meister Alster, der dann nach Köln weiterreist. Sonntag kehrt Großflottbek aus Köln zurück direkt an den Voßberg. In der Damen-Liga spielen an diesem Wochenende ausschließlich Gegner innerhalb der beiden Sechsergruppen gegeneinander, was die Punkte natürlich noch wertvoller macht.

Anders in der 1. Liga Herren, wo an diesem Wochenende ausschließlich gegen Gegner aus der jeweils anderen Sechsergruppe gespielt wird. Die Teams sehen sich also nach diesem Spieltag frühestens im Viertelfinale oder in den Play-Downs wieder. Dabei hat schon der Samstag absolute Kracher zu bieten, weil bei UHC Hamburg gegen RW Köln und Uhlenhorst Mülheim gegen Mannheimer HC die Endrunden-Teilnehmer von 2019 aufeinandertreffen. Mülheim gegen Mannheim lautete sogar die Finalpaarung im Mai, in der die Ruhrstädter spektakulär 5:4 siegten.

In Hamburg schaut alles auf das Duell der Lokalrivalen im Westen, Großflottbeker THGC gegen Hamburger Polo Club, wo ein riesiges Faninteresse erwartet wird. Doch in Hamburg wird sogar inflationär gespielt an diesem Wochenende. Acht der zwölf Spiele finden in der Hansestadt statt. Auch HTHC gegen Berliner HC ist ein Top-Spiel zweier Endrunden-Anwärter. Am Sonntag müssen die Fans sich zwischen UHC gegen Nürnberg und HTHC gegen Polo entscheiden – oder dem Top-Spiel Alster gegen Köln den Vorzug geben. Einzig Großflottbeks Match gegen den BHC liegt so früh, dass man danach auch noch zu einem der anderen Spiele pilgern könnte. Genau wie Mülheim hat auch der Crefelder HTC die Mannheimer Herrenteams im Wechsel zu Gast. Und das Team von Robin Rösch wird sicher alles daran setzen, dass es nach dem zweiten Wochenende der Saison nicht mehr das einzige ohne Punkt ist!

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner