Der 1. Hockey-Wettbewerb für Koblenzer Grundschulen - ein voller ErfolgDHB-Lehrerfortbildungsoffensive als Sportentwicklungskampagne für die DHB-Landesverbände

Hygienekonzept entwickeltDHB schickt Vereinen ein mit dem DOSB abgestimmtes Hygieneschutzkonzept für den Wettkampfbetrieb

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

Mit Abstand bestes TrainingDie Serie ist zurück aus der Sommerpause / Start mit Claas Henkel als Interviewgast

····

Der 1. Hockey-Wettbewerb für Koblenzer Grundschulen - ein voller Erfolg

DHB-Lehrerfortbildungsoffensive als Sportentwicklungskampagne für die DHB-Landesverbände

19.07.2017 - Der erste Hockey-Wettbewerb für Koblenzer Grundschulen war ein voller Erfolg. Insgesamt haben an dem Hockey-Wettbewerb 120 Schülerinnen und Schüler aus zwölf Koblenzer Grundschulen teilgenommen. Für die Kinder aller Grundschulaltersklassen stand zunächst ein Stationsparcours bereit, bei dem die Geschicklichkeit mit Hockeyschläger und -ball gefragt war. Anschließend wurde mit den im Parcours erzielten Punkten eine erste Platzierung festgelegt. Darauf basierend fanden in einem abschließenden Hockeyturnier Platzierungsspiele statt, bei welchem dann der Wettbewerbssieger ausgespielt werden konnte. Hierbei jubelten die Kinder der Pestalozzi-Grundschule über ihren 1. Platz.

Im Vorlauf zu dem Wettbewerbstag fand auch eine Grundschulung -Hallenhockey- für Lehrkräfte an Koblenzer Grundschulen mit zwölf Teilnehmern durch den RPS-Präsidenten Harald Annemaier und einer weiteren Übungsleiterin statt.

Der Grundschulwettbewerb sowie die Lehrerfortbildung wurden vom Hockeyverband Rheinland-Pfalz/Saar (RPS) in Zusammenarbeit mit Rot-Weiß Koblenz, der ADD und dem Deutschen Hockey-Bund im Rahmen seiner DHB-Lehrerfortbildungsoffensive als Sportentwicklungskampagne für die DHB-Landesverbände initiiert.

Der Hauptverantwortliche Harald Annemaier zeigte sich sehr zufrieden und sprach im Anschluss von dieser Hockeyinitiative für Grundschulen in Koblenz als „vollem Erfolg“. Eine Wiederholung dieser Aktionen schließt Annemaier nicht aus und auch DHB-Direktorin Sportentwicklung Maren Boyé steht einer erneuten Zusammenarbeit für ein Folgeprojekt positiv gegenüber.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner