1.BL: Polo schlägt den MeisterAufsteigerinnen verpassen Überraschung gegen Meister Alster / Alster-Herren siegen beim MHC

De Nooijer DANAS-Co-Trainer„Oranje“-Dreifach-Welthockeyspieler ist im Trainerstab für Mittelfeld verantwortlich

„Großer Stern des Sports“Goslarer HC erhält die Auszeichnung für sein Projekt "GOSLAR SPIELT HOCKEY !"

Al Saadi nominiert HerrenkaderIn Mannheim werden einige "Comebacker" und ein paar neue Gesichter dabei sein

····

hockeyliga: Polo-Herren drehen gegen Titelverteidiger Mülheim ein 0:2 in 3:2

Aufsteigerinnen verpassen Überraschung gegen Meister Alster / Alster-Herren siegen beim MHC

07.09.2019 – Mülheims Herren, der Titelverteidger, sind mit einer Niederlage in die hockeyliga-Saison 2019/20 gestartet: Der Hamburger Polo Clubs konnte gegen den Deutschen Meister trotz zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand am Ende noch über ein 3:2 jubeln. Freuen durfte sich hingegen West-Konkurrent Rot-Weiss Köln: Gegen den Harvestehuder THC gab es ein 6:4. Der Berliner HC siegte zu Hause 3:1 gegen Krefeld. Einen überraschenden 1:4-Rückstand drehten die UHC-Herren bei Aufsteiger TSV Mannheim. Der zweite Aufsteiger Flottbek konnte beim ersatzgeschwächten Nürnberger HTC beim 1:1 tatsächlich über einen Punkt jubeln. Grund zur Freude hatte auch Neu-Alster-Coach Sebastian Biederlack, dessen Herren beim DM-Finalist der Vorsaison, Mannheimer HC, mit 2:0 gewannen.
Der Blick auf die beiden Staffeln ist nach dem ersten Spieltag nur wenig aussagekräftig: Alster und UHC führen mit je drei Punkten Staffel A an, in der B-Gruppe stehen Köln, BHC und Polo (alle 3) an der Spitze.

Bei den Damen fuhren die Mülheimerinnen beim 5:1 bei den Wespen den höchsten Sieg ein. Die Mannheimer-HC-Damen verbuchten gegen den Harvestehuder THC einen 2:0-Sieg. Auf eine Überraschung hoffte lange Zeit Aufsteiger Flottbek, der gegen Meister Alster bis weit in die zweite Halbzeit hinein führte. Am Ende siegte im Hamburg-Duell aber die Routine des Titelverteidigers, der am Ende mit 4:1 die Oberhand behielt. Die behielten auch die Düsseldorfer Damen, die 2:0 beim Berliner HC siegten. Unter der Kategorie Arbeitsieg musste Rot-Weiss Köln das 1:0 beim Münchner SC verbuchen. Ordentlich arbeiten musste auch Vorsaison-Halbfinalist UHC Hamburg, der gegen Aufsteiger Rüsselsheim ebenfalls am Anfang 0:1 zurücklag, am Ende aber 4:2 siegte.
Aus beiden Staffeln führen je drei Teams Dreier ein: Gruppe A wird angeführt von Alster, Mannheim und Köln, in Gruppe B stehen Mülheim, UHC und Düsseldorf an der Spitze.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Reise-Partner

Pool-Partner