real stärkt DHB-SpecialhockeyDHB-Hauptsponsor spendet 1.600 Euro / Boyé: „Verband möchte Arbeit nach außen tragen.“

1.BL: Damen-Aufsteiger starkDrei von vier Aufsteigern siegen / Herren: Blau-Weiß Köln entzaubert Feldmeister Uhlenhorst Mülheim

DANAS: Olympiakader stehtDer Bundestrainer nominierte 24 Spielerinnen in den erweiterten Tokio-Kader

Zwischen Dünen und WattLeuchtturmprojekt: In Wyk auf Föhr treibt ein kleines Hockey-Pflänzchen kräftig Blüten

····

real stärkt Specialhockey-Team Germany

DHB-Hauptsponsor spendet 1.600 Euro / Boyé: „Verband möchte Arbeit nach außen tragen.“

26.11.2019 – Das Hypermarkt-Unternehmen real hat dem Deutschen Hockey-Bund in Mönchen­gladbach einen Scheck in Höhe von 1.595,72 Euro zur Förderung seiner Special­hockey-Abteilung überreicht. Das Düsseldorfer Handels­unternehmen hatte während der Olympic Qualifiers Anfang November ebenfalls in Mönchengladbach, als DANAS und HONAMAS das Olympia-Ticket für Tokio 2020 lösten, Spenden für das Specialhockey-Team Germany gesammelt.

Die Spendensumme von rund 1.600 Euro war dank der großen Spendenbereitschaft der Zuschauer am 2. und 3. November während der vier Qualifikationsspiele im Fan-Dorf des HockeyParks in Mönchengladbach zusammengekommen. Gegen Spende hatte real dort an seinem Stand frische Waffeln und heißen Kaffee ausgeschenkt.

Im Beisein des Specialhockey-Teams Germany um Teamkapitän Florian Bresch (Foto Mitte), Torwart Dennis Steins (4. v. l.) und Trainer Claus Heinze (2. v. r.) sowie DHB-Direktorin Jugend Wibke Weisel (r.) und Linda van Overmeire-Sandkaulen, Inklusions- und Specialhockey-Beauftragte des DHB, übergaben Wolfgang Heks (l.) und Sabrina Gaede (3. v. r.) aus dem Bereich Marketing von real nun den Spendenscheck an den Deutschen Hockey-Bund.

Dessen Direktorin für Sportentwicklung Maren Boyé freute sich über die Spendenbereitschaft der Hockeyfamilie für den mittlerweile stark gewachsenen Inklusions- und Specialhockeybereich: „Da unser Specialhockey-Team Germany mittlerweile regelmäßig Lehrgänge durchführt und auch an internationalen Wettbewerben teilnimmt, sind solcherlei Aktionen unheimlich wertvoll.“ Und natürlich wusste Maren Boyé auch gleich, wo die Spende Verwendung finden könnte: „Das Geld wird uns bei den für 2020 anstehenden Maßnahmen mit dem Team und für dessen Ausstattung sehr nützlich sein. Grundsätzlich benötigen wir hierfür auch weiterhin immer wieder Hilfe in finanzieller Form, wie auch bei der medialen Darstellung. Denn wir möchten als Verband unsere Arbeit in diesem Bereich deutlich nach außen tragen.“

Das Specialhockey-Team Germany war im August mit einem guten vierten Platz von den Euro Parahockey Championships aus Antwerpen (Belgien) zurückgekehrt.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Reise-Partner

Pool-Partner