U21-Herren: 5:2 gegen PakistanDer Junioren-WM-Kader siegte zum Vier-Nationen-Turnierauftakt in Hannover

Hallen-EM: KaderfindungDauerkarten und Sonntagstickets restlos ausverkauft, für Samstag nur noch Restkarten

Tokio 2020: Chance für 27 AktiveHerren-Bundestrainer Kais al Saadi hat nach dem Mannheim-Lehrgang drei Gruppen eingeteilt

Pro League: AdventskalenderHanna Granitzki präsentiert den Preis am 5. Dezember / Verlosung unter den heutigen Pro-League-Ticketkäufern

····

U21-Herren: 5:2 gegen Pakistan

Der Junioren-WM-Kader siegte zum Vier-Nationen-Turnierauftakt in Hannover

Die deutschen U21-Herren haben ihre Auftakt-Partie beim Vier-Nationen-Turnier beim DHC Hannover gegen Pakistan mit 5:2 (2:1) gewonnen. Gegen individuell starke Greenshirts machte das DHB-Team Ende der ersten Hälfte aus einem 0:1-Rückstand eine Führung, die sie in der dominanten zweiten Hälfte kontinuierlich ausbaute. Anton Böckel, Malte Hellwig, Moritz Rothländer, Alexander Inderthal und Philip Schmid trafen für den deutschen WM-Kader, der am Samstag um 14 Uhr auf die Niederländer trifft, die ihre Auftaktpartie gegen Belgien 2:3 verloren.

Trainer Matthias Becher, der die Mannschaft vor Olympia für Valentin Altenburg federführend betreut, sagte: „Wir sind froh über den gewonnenen Auftakt! Es war schwer, gegen die individuell guten Pakistani überhaupt ins Spiel zu kommen. Ein bisschen hat uns vielleicht die Gelbe Karte in die Hände gespielt, aber die Mannschaft hat dann in der zweiten Hälfte auch klar das Match dominiert. Mir hat gut gefallen, wie sie die Dominanz auch bei Gleichstand dann aufrechterhalten hat und vor allem, wie effektiv sie im Kreis war. Alle im Team sind torhungrig.“

Die ersten 15 Minuten passierte vor beiden Toren noch gar nichts Gefährliches. Die Partie spielte sich da noch vorwiegend im Mittelfeld ab, wobei Pakistan leichte Vorteile hatte. So fiel das 0:1 in der 21. Minute auch fast folgerichtig, als ein Ball im deutschen Aufbau links abgefangen, auf die andere Seite verlagert und mit einem Rückhandschuss ins lange Eck abgeschlossen wurde. Es war quasi die erste Torchance des Spiels. Doch auch die Deutschen konnten ihre erste Chance gleich nutzen: Philip Schmid kam über links, flankte in den Kreis und Anton Böckel stach zum Ausgleich ins Tor (27.).
In der 31. Minute sah ein Pakistani dann Gelb für ein Sliding Tackling – musste für zehn Minuten auf die Strafbank. Die Überzahl nutzte das DHB-Team sofort aus: Einen Schuss von Alex Inderthal fälschte Malte Hellwig kurz vor Tor unhaltbar ab (32.). Nach dem Wechsel wurde die Überlegenheit der Deutschen klarer. Auch eine Grüne Karte in der 39. Minute änderte daran nichts. Mit der ersten Ecke in der 39. Minute traf Moritz Rothländer im Nachschuss zum 3:1. Sechs Minuten später legte Inderthal per Ecken-Direktschlenzer zum 4:1 nach. Danach war etwas die Luft raus.

Erst in der 57. Minute konnte Pakistan erneut einen Ballverlust der Deutschen im Aufbau per Konter zum 2:4 bestrafen. Doch das DHB-Team antwortete sofort. Hellwig holte in der 59. Minute die dritte Ecke, die Schmid per Schlenzer links unten zum 5:2 ins Tor beförderte. Die Gäste hatten noch eine Schlussecke in der 70. Minute, die aber nur den Außenpfosten traf.

Tore:
0:1 Pakistan (21.)
1:1 Anton Böckel (27.)
2:1 Malte Hellwig (32.)
---------------
3:1 Moritz Rothländer (KE, 39.)
4:1 Alexander Inderthal (KE 43.)
4:2 Pakistan (57.)
5:2 Philip Schmid (KE, 59.)

Ecken:
GER 4 (3 Tore) / PAK 1 (kein Tor)

» zur Lehrgangsseite

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Reise-Partner

Pool-Partner