Best of Rio - Im FokusHier wird auf einige Bronze-Gewinner ein genauerer Blick geworfen. Diesmal: Olympia-Familie Altenburg

Lorenz: „Fette Rechnung offen“Die Olympia-Bronzegewinnerin über ihre Metamophose auf dem Platz und das EM-Halbfinale

Auf die Waffel - Folge 8EM-Kampagne von DHB-Partner real - Doppel-Interview mit den Bundestrainern, Folge 1

„DHB goes WhatsApp!“Hol Dir Deine Hockey-Infos maßgeschneidert auf Dein Handy / Pilotprojekt startet zur EM

····

Best of Rio - Im Fokus

Hier wird auf einige Bronze-Gewinner ein genauerer Blick geworfen. Diesmal: Olympia-Familie Altenburg

Die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro haben gezeigt, dass der Hockeysport für die Medienlandschaft durchaus ein interessantes und Leser- bzw. Zuschauer trächtiges Thema sein kann. Es gab zahlreiche Beiträge in den Printmedien sowie online oder im TV, die zum großen Teil über Kampagnen des Deutschen Hockey-Bundes in Kooperation mit der Deutschen Hockey Agentur entwickelt und vorbereitet wurden. Doch mit welchen Attributen sind die deutschen Hockeyspieler und -spielerinnen denn überhaupt besetzt in der allgemeinen Berichterstattung. In einer kleinen Serie wollen wir das anhand bestimmter Akteure darstellen. Heute werfen wir einen Blick auf die Olympia-Familie Altenburg.

Lebenstraum gemeinsam genießen
Was gibt es Schöneres, als den Lebenstraum Olympia mit jemandem zu teilen, der einem ganz nah ist? (…) Jemand, der um die Opfer weiß, die man gebracht hat, um es hierher zu schaffen. (…) Ein Wegbegleiter. Im Sport, aber vor allem im Leben. (…) Jemand, der ein Teil von dir ist.
(Hamburger Morgenpost)
Olympia-Hockey und Familie: Die Altenburgs machen es möglich
(Neue Osnabrücker Zeitung)
Olympische Eheringe. Valentin und Lisa Altenburg spielen sich in Rio die Bälle zu.
(Der Tagesspiegel)

Familie als Leistungssteigerer
„Es ist super-schön, das Abenteuer Olympia gemeinsam zu erleben“, schwärmt Lisa, die für den Uhlenhorster HC spielt. „Wir genießen das sehr und saugen alles auf.“
Seit Töchterchen Sophie am Sonntag mit Lisas Eltern aus Hamburg gekommen ist, geht es den Altenburgs noch besser. „Dass das so möglich ist, ist etwas ganz Besonderes für uns als Familie“, sagt Valentin Altenburg. „Davon haben wir geträumt.“
(Hamburger Morgenpost)
"Für uns ist es schön, wenn wir uns in der einen oder anderen Minute auch mal zu dritt haben", sagt Valentin Altenburg über die besondere Konstellation in Brasilien.
(Berliner Morgenpost)
Lisa: „Unsere Tochter hier zu haben, ist noch einmal eine Extra-Motivation für mich.“
(BILD)

Mit der Familie um die Welt
"Sie singt begeistert die Nationalhymne", sagt Valentin Altenburg über seine Tochter, die trotz ihres zarten Alters von nur drei Jahren schon eine echte Expertin ist: "Sie hat schon relativ viele Länder und Stadien dieser Welt gesehen."
(Berliner Morgenpost)
Lisa: „Sie wohnt nicht im olympischen Dorf, das würden wir auch gar nicht wollen. Sie hat hier mit Oma und Opa viel mehr Spaß.“
(BILD)

Familie geht vor
Als die Mama nach dem 2:1-Erfolg über Neuseeland am Montag in der Mixed Zone Rede und Antwort steht, kommt die Kleine plötzlich angesaust. Sie wird wie selbstverständlich auf den Arm genommen.
(Frankfurter Allgemeine Zeitung)
Altenburg freut sich, seine Tochter nach der langen Vorbereitungsphase mit dem Herren-Team endlich wieder häufiger zu sehen. „Wir haben für die freien Tage organisiert, dass wir uns im Deutschen Haus treffen und Sophie auch mal ins Olympische Dorf holen werden.“
(Neue Osnabrücker Zeitung)

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner