U18-Herren: 5:0-Kantersieg vs. BELMit einem souveränen 5:0-Sieg über Gastgeber Belgien startete die deutsche U18-Nationalmannschaft der Jungen ins Jahr. Jan Schiffer (2), Paul Dösch, Carl Blumensaat und Raphael Hartkopf schossen am Ostersamstag ...

Hallen-EM: KaderfindungDauerkarten und Sonntagstickets restlos ausverkauft, für Samstag nur noch Restkarten

Tokio 2020: Chance für 27 AktiveHerren-Bundestrainer Kais al Saadi hat nach dem Mannheim-Lehrgang drei Gruppen eingeteilt

DANAS: Knappes 0:1 im 3. MatchXavier Reckinger unzufrieden mit der Leistung: "Haben uns zu wenig getraut!"

····

U18-Herren: 5:0-Kantersieg vs. BEL

Mit einem souveränen 5:0-Sieg über Gastgeber Belgien startete die deutsche U18-Nationalmannschaft der Jungen ins Jahr. Jan Schiffer (2), Paul Dösch, Carl Blumensaat und Raphael Hartkopf schossen am Ostersamstag in Kontich die Tore für die Mannschaft von Bundestrainer Akim Bouchouchi.

Mit einem souveränen 5:0-Sieg über Gastgeber Belgien startete die deutsche U18-Nationalmannschaft der Jungen ins Jahr. Jan Schiffer (2), Paul Dösch, Carl Blumensaat und Raphael Hartkopf schossen am Ostersamstag in Kontich die Tore für die Mannschaft von Bundestrainer Akim Bouchouchi, der von einem „sehr erwachsenen Spielauftritt“ seiner Mannschaft sprach. Morgen um 12 Uhr gibt es den zweiten Vergleich.

Wie schon im vorangegangenen Spiel der Mädchen startete auch die Partie der Jungen mit einer Schweigeminute in Gedenken an die Brüsseler Opfer der Terrorangriffe. Die mit sechs Europameistern von 2015 angetretenen Deutschen übernahmen schnell das Kommando auf dem Spielfeld. „Wir haben in den vorangegangenen Lehrgangstagen eine gewisse Struktur aufgebaut, die wir heute auch ins Spiel übertragen konnten“, freute sich Akim Bouchouchi.
Stark waren im ersten Länderspiel des Jahres die Strafecken. Insgesamt verwandelte die DHB-Auswahl vier von sechs Versuchen. Durch direkt verwertete Standardsituationen kam es zur 2:0-Pausenführung durch Jan Schiffer (7.) und Paul Dösch (35.). Nach der Halbzeit erhöhte erst Schiffer mit dem einzigen Feldtor (47.) und dann wiederum mit Strafecken Carl Blumensaat (52.) und Raphael Hartkopf (56.) zum 5:0.
So gut offensiv die Ausbeute war, so stark war auch die Abwehr bei der Standardsituation. Immerhin besaßen auch die Belgier sechs Ecken. Doch alle Versuche wurden von der aufmerksamen deutschen Abwehr unschädlich gemacht, wobei der erste Herausläufer Cornelius Heidmann gleich drei Ecken ablief, außerdem parierte Torwart Luis Beckmann zwei Schüsse.
„Wir sind einige Male in Konter gelaufen, die dann auch zu den vielen Ecken geführt haben“, benannte der Bundestrainer eine der wenigen Schwächen. Eine weitere war das Abschlussverhalten im Kreis. „Da waren wir trotz der fünf Tore noch relativ harmlos“, so Akim Bouchouchi.
Dass unmittelbar nach fünf intensiven Lehrgangstagen so eine konzentrierte Leistung möglich war, veranlasste den Bundestrainer zum „Lob an die Jungs“.

Tore:
0:1 Jan Schiffer (E, 7.)
0:2 Paul Dösch (E, 35.).
------------------------------
0:3 Jan Schiffer (47.)
0:4 Carl Blumensaat (E, 52.)
0:5 Raphael Hartkopf (E, 56.)

E: 6 (0) / 6 (4)
Grün: 1 / 2
Gelb: Bosserhoff

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Reise-Partner

Pool-Partner