U18-EM: Sieg und Niederlage für DHB-TeamsUnterschiedlicher hätte der EM-Start für die deutschen U18-Teams nicht ausfallen können

Herrenfinale knapp verpasstEuropameisterschaft in Antwerpen, Herren-Halbfinale: Belgien - Deutschland 4:2 (0:2)

Auf die Waffel - Folge 8EM-Kampagne von DHB-Partner real - Doppel-Interview mit den Bundestrainern, Folge 1

„DHB goes WhatsApp!“Hol Dir Deine Hockey-Infos maßgeschneidert auf Dein Handy / Pilotprojekt startet zur EM

····

U18-EM: Sieg und Niederlage für DHB-Teams

Unterschiedlicher hätte der EM-Start für die deutschen U18-Teams nicht ausfallen können

Unterschiedlicher hätte der Start am Sonntag für die deutschen U18-Teams bei den Europameisterschaften in Cork (Irland) wohl nicht ausfallen können.

Mit einem Dämpfer begann für die deutschen U18-Mädchen die 9. Europameisterschaft in Cork/Irland. Das erste Gruppenspiel gegen Außenseiter Russland wurde überraschend mit 2:3 (1:2) verloren. Solvej Althof und Sonja Zimmermann stellten zweimal den Ausgleich her, sieben Minuten vor Ende wurde die bittere Niederlage besiegelt. Jetzt steht die Mannschaft von Bundestrainer Markku Slawyk gegen England (Dienstag) und Irland (Mittwoch) stark unter Druck, will man das Halbfinale nicht verpassen.

» zur EM-Seite U18-Damen

Ganz anders der Auftakt bei der männlichen U18: Mit einem klaren 5:0 (2:0)-Sieg über Gastgeber Irland ist DHB-Auswahl da am Sonntag in die 9. Europameisterschaft in Cork gestartet. Jan Schiffer (2), Fedor Bock, Eric Knobling und Teo Hinrichs schossen die Tore für die Mannschaft von Bundestrainer Akim Bouchouchi, der mit dem Auftakt sehr zufrieden war: „Da ist sicherlich noch Luft nach oben, besonders im Offensivspiel. Aber für das erste Turnierspiel war das sehr stabil, weil wir vor allem nach hinten nur ganz wenig zugelassen haben.“

» zur EM-Seite U18-Herren

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner