1. Liga: Bewegung in der TabelleDer Herren-Spieltag in der 1. Bundesliga am Samstag hat Bewegung in die Tabelle gebracht

Lorenz: „Fette Rechnung offen“Die Olympia-Bronzegewinnerin über ihre Metamophose auf dem Platz und das EM-Halbfinale

Auf die Waffel - Folge 7Die HONAMAS Lukas Windfeder und Malte Hellwig bei ihrer Waffelchallenge

„DHB goes WhatsApp!“Hol Dir Deine Hockey-Infos maßgeschneidert auf Dein Handy / Pilotprojekt startet zur EM

····

1. Liga: Bewegung in der Tabelle

Der Herren-Spieltag in der 1. Bundesliga am Samstag hat Bewegung in die Tabelle gebracht

Der Herren-Spieltag in der 1. Bundesliga am Samstag hat Bewegung in die Tabelle gebracht. Krefeld konnte durch seinen Sieg über den Club an der Alster (Foto) Play-off-Platz vier verteidigen und gleichzeitig Boden zum neuen Dritten RW Köln (1:1 gegen Neuss) und zu Spitzenreiter Mannheim (auch nur 1:1 beim BHC) gut machen. Das kann auch der HTHC für sich in Anspruch nehmen, der durch das 3:0 in Nürnberg Platz zwei eroberte. Hauchdünn hinter dem Quartett auf den Play-off-Rängen sitzt nun mit einem Punkt Abstand der UHC, der das Verfolgerduell in Mülheim 2:1 für sich entschied. Mülheim musste dadurch etwas abreißen lassen. Im Tabellenkeller darf sich BW Berlin als Sieger des Spieltags fühlen, das durch seinen 4:3-Sieg über den TSVM auf Rang neun kletterte.
Bei den Damen gewann das Spitzentrio Düsseldorf (2:1 gegen Alster), RW Köln (5:0 über GTHGC) und Münchner SC (2:0 gegen Braunschweig) jeweils recht souverän, wodurch der spielfreie UHC auf Rang vier abrutschte. Alster hat durch die im Ergebnis knappe, aber vom Spielverlauf deutliche Niederlage in Düsseldorf nun auch nicht mehr richtig Tuchfühlung zu den Play-off-Rängen. Der MHC näherte sich dem Tabellenfünften durch einen knappen Sieg beim BHC bis auf einen Punkt. Im Abstiegskampf konnte TuSLi durch ein 1:0 über Schlusslicht TSV Mannheim an Braunschweig vorbei die Abstiegsplätze verlassen.

» Direkt zur hockeyliga-Website

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner