Turniersieg für M50-TeamUli Mayer wurde in Villafranca bester Spieler, Tim Niehues Torschützenkönig des Turniers

Jugend-DM: Titel vergebenDeutsche Hallenmeisterschaften 2020 des weiblichen Nachwuchses beendet

Als Team zur FIH Pro LeagueBis zu 15 Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) mit zwei Betreuern für 120,- Euro am Tag

"Rassismus nicht dulden!"Statement des Deutschen Hockey-Bundes zum Attentat in Hanau

····

Deutsches M50-Team gewinnt Vier-Nationen-Turnier in Villafranca

Uli Mayer wurde in Villafranca bester Spieler, Tim Niehues Torschützenkönig des Turniers

08.06.2017 - Das deutsche M50 Masters Team war am vergangenen Wochenende  zu Gast im wunderschönen Venezien. Das Turnier war eine der Maßnahmen  zur Vorbereitung auf die im August anstehende EM im holländischen  Tilburg. Von dem für die EM von Trainer Carsten Borstel nominierten EM  Kader fehlten aus verschiedenen Gründen sieben Spieler und so kam es,  dass der Trainer selbst mal wieder als Spieler auflief.

Im ersten Spiel ging es gegen Irland. Die deutsche Mannschaft hatte das  Spiel klar im Griff und konnte deutlich mit 4:0 gewinnen. Lediglich die  Eckenquote lies noch viel Luft nach oben…
Am nächsten Tag ging es dann gemeinsam zum Gardasee und in diverse  Cafe`s und bei einer Bootstour wurde dann aktiv in der Sonne  regeneriert. Nachmittags kam dann auf die deutsche Mannshaft mit  Frankreich ein wesentlich stärkerer Gegner zu als am Vortag. Auch hier  behielt die Mannschaft die Oberhand und gewann mit 2:0. Als das Team  dann zum Hotel zurück kam, präsentierten sich ca. 20 äußerst attraktiv  aussehende Badenixen am Pool. Es konnte bislang noch nicht geklärt  werden, ob diese vom Turnierorganisator bestellt worden waren…
Abends auf der Player`s Night bewies die Mannschaft, dass sie auch bei  italienischen Kultsongs textsicher ist und für ein paar Hüftkreise waren  auch noch genügend Körner vorhanden.
Am dritten Tag ging es dann gegen die Gastgeber. Wie immer spielten  unsere italienischen Freunde sehr leidenschaftlich. Deutschland konnte  sich aber ein klares Chancenplus erarbeiten und siegt am Ende mit einem  1:0.
Die Mannschaft war sich einig, dass es ein sehr gut organisiertes  Turnier und ein sehr effektiver Schritt auf dem Weg zum „Projekt  Titelverteidigung“ war.
Fazit des Trainers: „Ein super Turnier in einer wunderschönen Gegend.  Für mich war es wichtig, die letzten Erkenntnisse für den endgültigen  EM-Kader zu sammeln und in dem wieder neu formierten Team viele  taktische Dinge und Abläufe voran zu bringen. Wir haben nicht viele  Möglichkeiten im Jahr und unter Wettbewerbsbedingungen ist so etwas am  effektivsten…“
Bleibt noch zu erwähnen, dass Uli Mayer zum besten Spieler (unter  Anfeuerung seiner Tochter) gewählt wurde und Tim Niehues Torschützenkönig des Turniers wurde. (Henning von Wolff)

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner