"Schicken Sie uns Ihre Fragen!"Offener Brief von DHB-Generalsekretär Heiko von Glahn an die Hockey-Vereine

Mit Abstand bestes TrainingDie Bundes- und Stützpunkttrainer präsentieren Trainingsformen für den Wiedereinstieg ins Vereinstraining

Wiedereinstieg in den SportDHB stellt den Vereinen ein Konzeptionspapier fürs Training unter Corona-Regeln zur Verfügung

Ausrichtung FINAL4 Halle 2021Vereine können sich melden / DHB erwägt eigene Ausrichtung aufgrund Corona-Unsicherheit

····

"Schicken Sie uns Ihre Fragen!"

Offener Brief von DHB-Generalsekretär Heiko von Glahn an die Hockey-Vereine

Hallo, liebe Mitglieder des DHB,

vor gut zwei Monaten bin ich als neuer Generalsekretär beim Deutschen Hockey-Bund angetreten und habe zusammen mit Präsidium, Vorstand, Direktorium und den Mitarbeitern festgelegt, welche Aufgaben wir gemeinsam angehen werden. Wir haben Themenlisten erstellt und Prioritäten definiert. Gemeinsam wollen wir sicherstellen, dass optimale Rahmenbedingungen für den maximalen sportlichen Erfolg gegeben sind sowie die Strukturen und Prozesse innerhalb des DHB optimiert werden. Zudem möchten wir u.a. die Vermarktung, Medienpräsenz sowie die Außendarstellung und Fremdwahrnehmung des DHB nachhaltig verbessern.

Wir haben uns bereits mit großem Engagement den Aufgaben gestellt und zahlreiche Gespräche mit diversen Bezugsgruppen des DHB geführt - auszugsweise genannt seien an dieser Stelle Landesverbände, Vereine, Bundesligen, Dienstleister sowie Sponsoren und Partner.     

Unter Sicherstellung eines konstruktiven Austauschs wollen wir die Ziele erreichen. Unsere Vorgaben haben sich nicht geändert. Die Inhalte unserer Gespräche haben jedoch in den letzten Tagen eine andere Gewichtung bekommen. Der Einfluss des Corona-Virus ist natürlich auch bei uns spürbar.

Es freut mich, dass ich jetzt ein Teil der Hockey-Familie bin. Das Miteinander im Hockey beeindruckt mich sehr. Der Zusammenhalt ist außergewöhnlich und ich finde es beispielhaft, wie man füreinander da ist. Wir möchten seitens des DHB für unsere Mitglieder da sein und daher wende ich mich heute mit diesem Brief an Sie. Ihre Prioritäten und Gedanken rund um das Thema Hockey haben sich in Zeiten von Corona sicherlich ebenso verändert, wie bei uns im Verband.

Ich möchte Sie herzlich einladen, uns die Fragen und Themen zu schicken, die Sie hinsichtlich Hockey und der Entwicklung Ihres Vereins in der aktuellen Situation beschäftigen. Dazu können Sie die E-Mail-Adresse fragen@deutscher-hockey-bund.de verwenden.

Wir werden Ihre E-Mails aufmerksam lesen und beantworten, soweit es uns möglich ist. Dazu stellen wir seitens des DHB eine Art „Corona-Virus-Task-Force“ zur Verfügung. Sie dürfen jede Frage stellen, aber wir werden vielleicht nicht alles beantworten können. Neben persönlichen Antworten an jede/n Fragensteller/in ist geplant aus Ihren Fragen auf unserer Homepage eine FAQ-Rubrik zu erstellen, in der alle Interessierten die wichtigsten Fragen und Antworten nachlesen können.

Ich komme aus einer großen Familie, in der man jede Frage stellen konnte. Es gab daheim nicht immer die Antworten, die man gerne hören wollte, aber das Gefühl, alles fragen zu können, habe ich stets in guter Erinnerung behalten. In diesem Sinne möchte ich Sie nochmals ermutigen, uns Ihre Anliegen zu schicken.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und verbleibe
mit herzlichen Grüßen

Heiko von Glahn
Generalsekretär

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner