Hockey-Projekt in Brasilien läuftDas vom DHB unterstützte Hockey-Projekt im Nordosten Brasiliens ist erfolgreich angelaufen. Hier ein erster Bericht.

2.BL: Letzte EntscheidungenCrefelder HTC, Bonner THV sowie Bietigheimer HTC holten die drei noch offenen Plätze

Sportdirektor: Menke-Salz berufenDer Vize-Weltmeister von 2010 tritt die Stelle beim DHB zum 1. Januar 2021 an

Verein der Freunde des HockeysKeine Mitgliederversammlung 2020 / Pandemie zwingt Vorstand zu dieser Maßnahme

····

Hockey-Projekt in Brasilien läuft

Das vom DHB unterstützte Hockey-Projekt im Nordosten Brasiliens ist erfolgreich angelaufen. Hier ein erster Bericht.

Anlässlich der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro hat der Deutsche Hockey-Bund sein soziales Engagement und dabei vor allem die Kooperation mit dem Kindermissionswerk "Die Sternsinger" weiter intensiviert. Im Nordosten Brasiliens unterstützt der DHB die Arbeit der Fundacão Pavel, einem Partner des Kindermissionswerks mit einem umfangreichen Hockey-Projekt, dass vom deutschen Trainer Oliver Kurtz geleitet wird.

Kurtz, der erst wenige Wochen zuvor ein Hockey-Projekt im Oman abgeschlossen hatte und eigentlich kürzertreten wollte, sprang kurzfristig für einen angeschlagenen Kollegen ein. „Das war für mich eine ausgesprochen interessante Aufgabe. Da sagt man einfach nicht nein“, so der Hockey-Coach. Zum Projekt reiste Kurtz in den Nordosten Brasiliens in den kleinen Ort Barão de Grajaú, einem der ärmsten Orte im Land, wo er nun Kindern und Jugendlichen den Hockeysport näherbringt. „Es ist elektrisierend hier: Ein Land im Olympischen Fieber“, schwärmt Oliver Kurtz. „Überall reisen Volunteers aus ganz Brasilien und aus er ganzen Welt an. Die zehn Stunden am Airport Sao Paulo vergingen wie im Flug.“

Beeindruckend sei, wie gut organisiert das Projekt der Fundacão Pavel, dass hier schon seit 1992 realisiert wird, ist. „Ich habe schon viele Länder gesehen, aber so eine gute Struktur und Organisation habe ich in noch keinem Land mit ähnlichen Bedingungen gesehen“, so Kurtz. „Großes Kompliment an die Projektleiterin Iva Carvallo Engels sowie an die Initiatoren Gudrun und Klaus Pavel.“ Gib mir die Angel und nicht den Fisch, so lautet das Motto der Fundacão. Kindern und Jugendlichen ein Zuhause und eine Ausbildung und somit eine Lebensperspektive zu geben, sind die Zielsetzungen. Sie vor dem Abgleiten in die Kriminalität und in das Drogenmilieu der Favelas zu bewahren eine weitere.

Schon beim ersten Schnuppertraining, zu dem eine Gruppe ehemaliger Projektteilnehmer kam, die jetzt bereits an weiterführenden Schulen sind, waren der Zulauf und die Begeisterung groß. „Die wollten gar nicht aufhören, geschweige denn, nach Hause gehen. Zwei Mal täglich war Training, und die Kids mit so einem Engagement dabei, dass sie das erste Spiel der brasilianischen Olympia-Fußballer gar nicht sehen wollten.“ Dazu wurde eine Trainingsgruppe aus dem therapeutischen Zentrum der Fundacão aufgenommen.

Nach diesem gelungenen Auftakt lag der Fokus nun auf der eigentlichen Zielgruppe, den rund 100 vier- bis sechsjährigen Kindern aus dem Kindergarten. Nachdem die Sportart zunächst den Eltern vorgestellt wurde kamen die Kinder zum ersten Schnuppertraining. Und auch die Kleineren nahmen das Angebot sehr gut an, sodass insgesamt vier Trainingsgruppen gebildet wurden, die vormittags und nachmittags trainieren. Die Fortgeschrittenengruppe, die mit 27 Teilnehmern voll ist, trainiert künftig vier Mal wöchentlich, könnte auch bereits ein Team für normales Großfeld-Hockey stellen. Dazu wird es nunmehr mittwochs ein Anfängertraining für die zahlreichen Interessierten geben. Die jüngeren Gruppen trainieren im sozialen Zentrum der Fundacão zunächst Hallenhockey.

Zudem werden in Barão auch zwei Trainer ausgebildet, die das Projekt in Zukunft weiterführen sollen. „Drego und Rosana lernen sehr schnell und konnten früh ihre eigenen Trainingseinheiten absolvieren“, berichtet Oliver Kurtz. Insgesamt liegt dem deutschen Trainer am Herzen, dass das Projekt in dieser Form auch in Zukunft fortgeführt wird. „Die Herausforderung für alle ist groß, aber die glücklichen Kinder, die große Dankbarkeit sowie das Herzblut von Leiterin Iva Carvallo Engels werden zum Erfolg beitragen.“

Über folgenden Link
» www.sternsinger.de/helfen/hockey-brasilien
ist eine unmittelbare Spende möglich. Jeder Betrag ist willkommen.


» zur Projekt-Website von Fundacao Pavel (deutsch)

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner