BL: Erste VF-Tickets fast wegKölner Herren sowie Damen aus Mannheim und Harvestehude fast durch

Jugend-DM: Titel vergebenDeutsche Hallenmeisterschaften 2020 des weiblichen Nachwuchses beendet

Als Team zur FIH Pro LeagueBis zu 15 Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) mit zwei Betreuern für 120,- Euro am Tag

"Rassismus nicht dulden!"Statement des Deutschen Hockey-Bundes zum Attentat in Hanau

····

BL: Erste VF-Tickets fast weg

Kölner Herren sowie Damen aus Mannheim und Harvestehude fast durch

07.01.2018 - Die ersten Teams können eigentlich bereits für die Playoff-Viertelfinals  planen. Nachdem die Damen des Harvestehuder THC und des Mannheimer Hc  sowie die Herren von Rot-Weiss Köln jeweils auch in ihren siebten  Saisonspielen keine Punkte abgeben mussten, ist ein Scheitern im  Playoff-Rennen wohl nur noch theoretisch möglich. Damen-Vizemeister HTHC  hat nach dem 9:1 gegen Klipper zudem einen großen Vorsprung bei der  Tordifferenz auf Meister UHC Hamburg auf Rang drei im Norden. Die Kölner  Herren profitierten am Sonntagnachmittag von der überraschenden  Niederlage der Mülheimer gegen Schwarz-Weiß Neuss (6:7), und auch  Krefeld (7:4 gegen den DHC) auf Rang zwei wird das wohlwollend  beobachtet haben. Auch die MHC-Damen profitierten vom Patzer eines  Konkurrenten, denn München unterlag im Verfolger-Duell dem Rüsselsheimer  RK, der nun sogar noch bessere Chancen auf Playoff-Platz zwei im Süden  hat.

Ebenfalls auf einem guten Kurs in Richtung Playoffs liegen nach  diesem Wochenende der TSV Mannheim und Blau-Weiss Berlin bei den Herren  sowie bei den Damen des Düsseldorfer HC und der Berliner HC.

>> zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner