WU18: Klarer AuftaktsiegDeutsche Mädchen schlagen England 5:1 / Trainingsverletzung bei Yara Mandel

U21-EM: Remis gegen BelgienJuniorinnen-Europameisterschaft in Valencia, Vorrunde: Belgien - Deutschland 1:1 (1:1)

EHL startet in eine neue ÄraKO16/KO8-Phase bereits Oktober in Barcelona / Damen-EHL und Herren-Finale Ostern 2020

Hallen-EM 2020 in BerlinVom 17. bis 19. Januar im neu eröffneten Horst-Korber-Sportzentrum

····

WU18: Klarer Auftaktsieg

Deutsche Mädchen schlagen England 5:1 / Trainingsverletzung bei Yara Mandel

29.06.2019 – Stimuliert von Blaskapelle und Trachtengruppe, die für ein stimmungsvolles Ambiente sorgten, gewannen die deutschen U18-Mädchen in Höhenkirchen bei München das erste von drei Länderspielen gegen England mit 5:1 (2:0). Lilly Stoffelsma (2), Yani Zhong, Isabella Schmidt und Sophie Prumbaum schossen die deutschen Tore. Die weiteren Partien sind für Sonntag (16 Uhr) und Montag (10 Uhr) angesetzt.

 Die schlechteste Nachricht des Tages gab es für die deutsche Delegation vor dem Spiel. Yara Mandel, die aus München kommende und für den UHC Hamburg spielende Stürmerin, verletzte sich im Training schwer am Knie. „Da könnte richtig was kaputt gegangen sein“, fürchtet Teammanagerin Michaela Scheibe. Eingehende Untersuchungen stehen noch an.  
Die deutsche Mannschaft begann mit Vollgas und wurde für ihr frühes Stören bald belohnt. Nach drei Minuten schlug die erste Strafecke von Lilly Stoffelsma zum 1:0 im britischen Kasten ein. Deutschland blieb bestimmend, aber weitere Treffer ließen erst einmal auf sich warten. Erst Yani Zhong traf nach 22 Minuten, als das Gegenpressing Früchte trug. Bundestrainer Sven Lindemann forderte in der Halbzeit seine Schützlinge auf, die Überlegenheit in weitere Tore umzumünzen. Das glückte nach 41 Minuten, als Isabella Schmidt in der Box eine Zhong-Flanke raffiniert in den Kasten stach.
Zu Beginn des letzten Viertels überraschte England die deutsche Mannschaft mit Pressing, und prompt hatte dies Erfolg, als die Britinnen unhaltbar für Torhüterin Maja Sielaff zum 1:3 verkürzten. „Ein paar Minuten haben wir dann gebraucht, um uns zu schütteln“, sah Michaela Scheibe Verunsicherung in der DHB-Auswahl. Nachdem sich diese wieder gelegt hatte, konnte Deutschland in der Schlussphase noch erhöhen. Erst traf Lilly Stoffelsma zum zweiten Mal mit einer direkt geschlagenen Ecke, dann zeigte Sophie Prumbaum bei ihrem U18-Debüt, warum sie in die U16 zur erfolgreichsten Torjägerin geworden ist. Am langen Pfosten lauerte Prumbaum und drückte einen durch den Kreis segelnden Ball über die Linie. „Neben Sophie hatte auch Linnea Weidemann von der U16 einen guten Einstand bei uns“, so die Teammanagerin.
Bei Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke wurden die Viertel- und Halbzeitpausen verlängert. „Wir haben die Hitze aber nicht groß thematisiert“, so Michaela Scheibe, die von der „charmanten, tollen Ausrichtung der SpVgg Höhenkirchen“ begeistert ist. 

Tore:
1:0 Lilly Stoffelsma (E, 3.)
2:0 Yani Zhong (22.)
-----------------------------------
3:0 Isabella Schmidt (41.)
3:1 England (46.)
4:1 Lilly Stoffelsma (E, 56.)
5:1 Sophie Prumbaum (58.)

E: 4 (2) / 0

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner