1. Liga: 3:3 im Top-SpielDie Herren des UHC Hamburg haben am Sonntag mit dem Punktgewinn beim 3:3-Unentschieden (1:1) im vorgezogenen Rückspiel gegen Meister Rot-Weiss Köln den engen Kontakt zu den Halbfinal-Plätzen gehalten,...

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

DKMS: Online registrieren!Der langjährige Charity-Partner des DHB braucht in der Corona-Krise die Hockey-Unterstützung

Teammanager/in gesuchtDer DHB sucht ab sofort eine*n Teammanager*in auf Honorarbasis (m/w/d)

····

1. Liga: 3:3 im Top-Spiel

Die Herren des UHC Hamburg haben am Sonntag mit dem Punktgewinn beim 3:3-Unentschieden (1:1) im vorgezogenen Rückspiel gegen Meister Rot-Weiss Köln den engen Kontakt zu den Halbfinal-Plätzen gehalten,...

Die Herren des UHC Hamburg haben am Sonntag mit dem Punktgewinn beim 3:3-Unentschieden (1:1) im vorgezogenen Rückspiel gegen Meister Rot-Weiss Köln den engen Kontakt zu den Halbfinal-Plätzen gehalten, der mit dem Sieg am Vortag gegen Krefeld wieder hergestellt werden konnte. Die Domstädter haben es in der Neuauflage des letzten DM-Endspiels hingegen knapp verpasst, nach Punkten mit Spitzenreiter Mannheimer HC gleichzuziehen. Die beiden Teams treffen sich bereits am kommenden Freitag im Achtelfinale der Euro Hockey League wieder.

Zum Auftakt der Rückrunde am Samstag war die Spitzengruppe der Herren-Bundesliga enger zusammengerückt. Tabellenführer Mannheimer HC konnte gegen Mülheim nur einen Punkt ergattern. Verfolger RW Köln verlor gar beim Dritten HTHC (Foto: A. Schirle) klar mit 1:5 (1:3). Und auch der UHC konnte durch seinen 3:1-Sieg über den Viertplatzierten Krefeld den Rückstand auf die Play-off-Ränge auf zwei Zähler schmelzen lassen. Zu wenig dürfte im Abstiegskampf für Schlusslicht Neuss das 3:3 auf heimischer Anlage gegen BW Berlin sein. Die Gäste hatten früh 2:0 geführt, doch Neuss schien kurz vor Ende beim 3:2 der erste Dreier der Saison zu winken, bis Berlin noch der Ausgleich gelang.

In der Damen-Bundesliga gab es in der einzigen Partie einen deutlichen 5:2-Erfolg der neuen Hallenmeisterinnen vom Mannheimer HC im Stadtderby gegen TSVM.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner