Bundesliga: Szenarien vorgelegtSchreiben an die Vereine mit Szenarien / Bis 8. Mai Rückmeldungen an den DHB

von Glahn verlässt DHBDer Generalsekretär hat das Präsidium um kurzfristige Vertragsauflösung gebeten

Neu: Der Performance-KaderDer Kader für das Jahr 2021 stellt sich der Hockeyfamilie vor

Bewerben: Das Grüne Band 2021Auszeichnung für vorbildliche Talentförderung im Verein sichern / Bewerbung bis 31. März

····

Bundesliga: Szenarien vorgelegt

Schreiben an die Vereine mit Szenarien / Bis 8. Mai Rückmeldungen an den DHB

25.04.2020 - Die „Task-Force Bundesliga“ (Vertreter von DHB, BLVV, Hockeyliga) hat in den vergangenen Tagen Szenarien zur Fortsetzung des Spielbetriebs in den Bundesligen erarbeitet und beraten. Dabei wurde aufgrund der vielen Rückmeldungen aus Reihen der Liga ausgeschlossen, dass auf Basis der Hinrundentabellen sportliche Entscheidungen wie Meisterschaft oder Auf- und Abstieg getroffen werden.

Diese Szenarien wurden den Clubs nun in einem Schreiben vorgestellt. Alle Varianten basieren auf der Annahme, dass man nach der Sommerpause den Spielbetrieb fortsetzen kann. Es wurden seitens der Task-Force keine Empfehlung für ein bestimmtes Szenario ausgesprochen. Lediglich das Szenario für einen Abbruch und eine Annullierung der Saison wurde negativ bewertet, weil damit die in der Hinrunde 2019 ausgetragenen Spiele ohne jegliche Relevanz bleiben würden.

In einer Videokonferenz am Mittwoch, 29. April, zu der alle Vereine eingeladen sind, werden die entstehenden Fragen erläutert. Daran im Anschluss wird ein endgültiges Votum der Vereine eingeholt, das bis Freitag, 8. Mai, schriftlich beim DHB eingehen soll. Aus diesem Votum wird dann der Vorschlag entwickelt, der den für den Spielbetrieb zuständigen DHB-Gremien vorgelegt wird.

Premium-Partner

 

Pool-Partner

Pool-Partner