Rio: Letzten Test 3:2 gewonnen!GER – IND 3:2 (0:2) / Starkes letztes Viertel bringt verdienten Sieg

Hygienekonzept entwickeltDHB schickt Vereinen ein mit dem DOSB abgestimmtes Hygieneschutzkonzept für den Wettkampfbetrieb

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

Mit Abstand bestes TrainingDie Serie ist zurück aus der Sommerpause / Start mit Claas Henkel als Interviewgast

····

Rio: Letzten Test 3:2 gewonnen!

GER – IND 3:2 (0:2) / Starkes letztes Viertel bringt verdienten Sieg

Der deutschen Damen-Olympiakader hat sein letztes Testmatch vor Turnierstart in Rio mit 3:2 gegen Indien gewonnen. Die Mülders-Schützlinge lagen durch einen Doppelschlag im zweiten Viertel bereits 0:2 hinten,, ehe das Team mehr und mehr die Kontrolle übernahm und mit drei Treffern von Lisa Altenburg, Lisa Marie Schütze und Charlotte Stapenhorst die Partie im letzten Viertel noch verdient in einen 3:2-Erfolg drehte.

Im ersten Viertel gehörten dem DHB-Team auch bereits mehr Spielanteile, aber Indien konnte mit seinen starken Technikerinnen und schnellen Stürmerinnen immer mal wieder für Gefahr im deutschen Viertel sorgen. Pech allerdings, als beim 0:1 (17.) Cécile Pieper den eigentlich rechts am Tor vorbeigehenden Schuss noch unhaltbar für Kristina Reynolds ins eigene Tor beförderte. Nur zwei Minuten später verschätzte sich Nike Lorenz bei einem Diagonalschlenzer der Inderinnen, so dass eine Stürmerin am Kreisrand frei zum Schuss kam und den Ball zum 0:2 im langen Eck unterbrachte.
Danach zeigte das deutsche Team aber eine gute Reaktion, baute mit Bedacht auf und erarbeitete sich gute Chancen. Es dauerte jedoch bis zum letzten Viertel, ehe etwas Zählbares dabei herauskam. Bei einem Konter über links setzte sich Marie Mävers am Kreisrand durch und steckte auf Lisa Altenburg durch, die einen Vorhandschrubber zum 1:2 (48.) unter die Latte setzte. Nur eine Minute später war es Pia Oldhafer, die sich von rechts in den Kreis dribbelte und auf Lisa Marie Schütze passte, die der Torhüterin mit einem Rückhandschlag keine Chance ließ (49.).
Deutschland nun klar am Drücker. Allerdings fiel der Siegtreffer erst in der Schlussminute, als Charlotte Stapenhorst eine Ecke halbhoch auf die Handschuhseite zum 3:2 verwandelte.

„Wir hatten uns Indien als letzten Testgegner bewusst ausgesucht, um uns auf individuelles Abwehrverhalten und Konter zu fokussieren“, so Bundestrainer Jamilon Mülders. „Beides hat vom Inhalt her seinen Zweck erfüllt. Zu Beginn hatten wir große Schwierigkeiten im Eins-gegen-Eins und in der Konterverteidigung. Dann hat die Mannschaft ihr Spiel gut entwickelt und das Match verdient gedreht. Die Vorbereitung ist in Bezug auf Testspiele jetzt abgeschlossen, so dass wir in den nächsten Tagen im Training den Fokus auf Regeneration und kleinere Details legen können.“

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner