1. BL: HTHC-Damen vor K.-o.-RundePolo-Herren nach Sieg gegen HTHC vor Finale gegen UHC / HTHC-Damen 10:1 gegen Klipper

Endrunden mit RespektChef-Nachwuchstrainer Valentin Altenburg wünscht sich ein gutes Miteinander bei den Endrunden

Als Team zur FIH Pro LeagueBis zu 15 Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) mit zwei Betreuern für 120,- Euro am Tag

Kampagne mit Timur OruzBeide DHB-Teams gehören zur EltePlus-Förderung von PwC und der Deutschen Sporthilfe

····

1. BL: HTHC-Damen mit Sieg gegen Klipper, HTHC-Herren verlieren bei Polo

Polo-Herren nach Sieg gegen HTHC vor Finale gegen UHC / HTHC-Damen 10:1 gegen Klipper

08.01.2018 – Zwei Partien gab es in der englischen Woche in der hockeyliga am Dienstagabend. Grund zum Jubeln hatten die HTHC-Damen nach dem makellosen 10:1-Sieg beim Klipper THC, die Hamburger können mit 18 Zählern auf dem Konto vor dem Saisonfinale eigentlich schon die Koffer packen für die Play-off-Reise gen Westen. Denn Verfolger UHC Hamburg (13 Punkte) hat mit Bremen (Samstag) und bei dem bisher verlustpunktfreien Tabellenführer Alster (Sonntag) das wesentlich schwerer Schlussprogramm als die Truppe um Katerina Laciná und Fenja Poppe (Foto), die Sonntag ebenfalls auf Bremen trifft.

Ihre männlichen Clubkollegen hatten am Dienstagabend weniger Grund zum Jubeln. Gegen die Herren des Hamburger Polo Club lag der HTHC zwischenzeitlich mit 0:7 hinten, kam aber nach der Pause auch durch vier Treffer in Reihe von Daniel von Drachenfels auf 8:9 heran. Im Schlussspurt fehlte dann allerdings die Kraft, Polo konnte ein 11:10 über die Zeit retten und trifft am Mittwoch (morgen) auf den Zweitplatzierten Uhlenhorster HC (18 Punkte, Polo 16). Im quasi vorgezogenen Saisonfinale könnte schon die Vorentscheidung fallen, wer nach den dann verbleibenden beiden letzten Saisonspielen als zweites Nordteam neben Alster im Viertelfinale auf ein Westteam trifft.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner