BL: Spannende ViertelfinalsAm Samstag geht es in acht Spielen um die Qualifikation für die MWB Final Four in Mülheim am 4./5. Februar.

DHC-Damen an Europas SpitzeEuroHockey Indoor Club Cup 2020, Den Haag (NED), Finale: hdm Den Haag (NED) – Düsseldorfer HC 2:4 (1:1)

Ausschreibung DHB-Bundestag 2021Gastverband oder -verein für 55. Vollversammlung im Mai 2021 gesucht

DHB sucht Ausrüster ab 2021DHB und Reece: Partnerschaft nach sechs Jahren auf Prüfstand / Für neue potenzielle Partner offen

····

BL: Spannende Viertelfinals

Am Samstag geht es in acht Spielen um die Qualifikation für die MWB Final Four in Mülheim am 4./5. Februar.

27.01.2017 - Am Samstag geht es für die jeweils besten acht Damen- und Herren-Teams der Hallenhockey-Bundesliga in den Viertelfinal-Duellen um den Einzug in die MWB Final Four, die Endrunde um die Deutschen Meisterschaften, die am 4. und 5. Februar in der innogy-Sporthalle in Mülheim an der Ruhr ausgetragen wird. Die Devise ist also klar für alle: Siegen und zum Final Four nach Mülheim fahren oder die Saison ist beendet!

In einigen Duellen lassen sich klare Favoriten benennen. So wäre es schon eine Überraschung, würde sich bei den Damen der Ost-Zweite ATV Leipzig bei Nord-Meister UHC Hamburg für die MWB Final Four qualifizieren würde. Auch die Herren der Zehlendorfer Wespen und die des Münchner SC gehen eher als Underdog in ihre Spiele beim Harvestehuder THC beziehungsweise bei Vizemeister Rot-Weiss Köln. Doch die Feld-Zweitligisten haben in dieser Saison bereits für Furore gesorgt. Deren vier haben es ja immerhin bis in die Playoffs geschafft.

Düsseldorfs Damen haben zwar mit München einen Gegner, der mit seiner robusten Spielweise und einer stabilen Defensive sicher in der Lage sein wird, den technisch versierteren und zumeist offensiv ausgerichteten Vorjahresfinalistinnen absolut ein Spiel auf Augenhöhe bieten zu können, doch der DHC geht in eigener Halle sicher leicht favorisiert ins Spiel. Gleiches gilt für Titelverteidiger Mannheimer HC, der mit den Playoff-erfahrenen Kölner Damen aber ebenfalls einen Herausforderer empfängt, der gleichermaßen berechtigte Endrunden-Ambitionen hegt.

Vermeintlich deutlich ausgeglichener sind die Kräfteverhältnisse in den übrigen Viertelfinal-Begegnungen einzuschätzen. Die in der Gruppenphase verlustpunktfreien Damen des Berliner HC empfangen mit dem Harvestehuder THC einen mindestens ebenbürtigen Gegner. Auch die Partie des Mannheimer HC gegen den Crefelder HTC, der im Westen immerhin Titelverteidiger Uhlenhorst Mülheim ausgeschaltet hat, wird von Vielen als 50:50-Duell angesehen. Interessant zu beobachten sein wird nicht zuletzt der Auftritt der erfahrenen Mannen vom Club an der Alster bei den talentierten Berlinern vom TC Blau-Weiss, die sich im Osten ohne Niederlage für das Viertelfinale qualifizieren konnten.

» Zur Bundesliga-Berichterstattung
» Zur Event-Website der MWB Final Four

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner