MU18: Fünf Tore durch MazkourMülheimer Stürmer ragt beim 6:1-Sieg über England heraus

U21-EM: Remis gegen BelgienJuniorinnen-Europameisterschaft in Valencia, Vorrunde: Belgien - Deutschland 1:1 (1:1)

EHL startet in eine neue ÄraKO16/KO8-Phase bereits Oktober in Barcelona / Damen-EHL und Herren-Finale Ostern 2020

Hallen-EM 2020 in BerlinVom 17. bis 19. Januar im neu eröffneten Horst-Korber-Sportzentrum

····

MU18: Fünf Tore durch Mazkour

Mülheimer Stürmer ragt beim 6:1-Sieg über England heraus

30.06.2019 – Fünf Tore in einem Länderspiel – das klingt rekordverdächtig. Elian Mazkour gelang so ein Ausnahmetag. Beim 6:1-Sieg über Gastgeber England in Lilleshall schoss der Mülheimer Angreifer am Sonntag fünf Treffer, Peer Hinrichs fügte das sechste Tor der deutschen U18 bei. „Elian hat einen sehr guten Tag erwischt und den richtigen Riecher gehabt, aber er wurde auch sehr gut von seinen Mitspielern in Szene gesetzt“, sagte Bundestrainer Johannes Schmitz, der am Abend noch seine Nominierung für das Sommerturnier in Eindhoven dem Team bekanntgeben will. Das erste Spiel am Samstag hatte Deutschland mit 4:2 gewonnen.

Nicht nur der fünffache Torschütze Mazkour wusste zu überzeugen, auch der Rest der Mannschaft legte ein sehr ordentliches Spiel hin. „Bis auf das zweite Viertel, wo England auch zum Ausgleich kam, hatten wir das Spiel sehr gut im Griff, hatten volle Kontrolle“, freute sich Schmitz. Nach sieben Minuten eröffnete Elian Mazkour den Torreigen. Wie vom Bundestrainer angemerkt, waren die zweiten 15 Minuten jene, in denen die Gastgeber das Momentum für sich gewinnen konnten. Nach 18 Minuten glich England aus, mit 1:1 ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Nach Wiederbeginn holte sich Deutschland die Überlegenheit zurück. Das drückte sich dann auch im Ergebnis aus. Erst traf Mazkour per Ecke, danach aus dem Spiel heraus, mit 3:1 ging es in die letzte Viertelpause. Bald nach Beginn der letzten 15 Minuten trat Mazkour an den Siebenmeterpunkt, traf auch hier – 4:1 (48.). Keine Minute später erhöhte Peer Hinrichs zum 5:1. Der Schlusspunkt gehörte viert Minuten vor Ende aber dem Mann des Tages: Elian Mazkour schoss das 6:1.
„Wir haben eine gute technische Leistung gezeigt, viele Torabschlüsse hinbekommen. Das war unser Arbeitsziel nach den letzten Lehrgängen und Länderspielen. Mit zehn Toren in zwei Spielen gegen England sind wir da auf einem guten Weg“, so das Fazit von Johannes Schmitz. 

Tore:
0:1 Elian Mazkour (7.)
1:1 England (18.)
--------------------------
1:2 Elian Mazkour (E, 34.)
1:3 Elian Mazkour (38.)
1:4 Elian Mazkour (7m, 48.)
1:5 Peer Hinrichs (49.)
1:6 Elian Mazkour (56.)

E: 3 (0) / 3 (1)
7m: 0 / 1 (1)
Grün: 0/1
Gelb: 1/1

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

 

Pool-Partner

 

 

 

Reise-Partner