1.BL: Fünf EntscheidungenDrei Absteiger stehen fest / DHC-Damen Staffelmeister, RRK in den Play-offs

Pro League: DANAS Start mit SiegFIH Hockey Pro League 2020/21, Düsseldorf, Damen, Spiel 1: Deutschland–Belgien 2:0 (0:0)

FIH: Watch.Hockey gelaunchtWeltverband bringt das "Digital home of Hockey" an den Markt / App jetzt gratis downloaden

Feedback-Schreiben an die ClubsDHB-Verantwortliche ziehen Bilanz zwei Wochen nach Re-Start der 1. und 2. Bundesligen

····

1.BL: Fünf Entscheidungen

Drei Absteiger stehen fest / DHC-Damen Staffelmeister, RRK in den Play-offs

14.01.2018 - Der vorletzte Spiel-Sonntag der regulären Hallen-Bundesligasaison brachte etliche Entscheidungen und Vorentscheidungen. Noch nicht entschieden ist das Rennen um die Damen-Nordmeisterschaft, wo der Club an der Alster den bisherigen Führenden HTHC mit 9:1 abfertigte und zumindest vorübergehend die Spitze eroberte. im Süden hatte der Mannheimer HC bereits die Staffel für sich entschieden und nun sicherte sich Rüsselsheim den zweiten Play-off-Platz. Düsseldorf konnte im Westen endgültig den Deckel auf Platz eins und damit das Viertelfinal-Heimrecht machen. Im Abstiegskampf ist es besonders eng in der Staffel Ost, wo noch drei Teams eng beieinander liegen. Eintracht Frankfurt (Süd) und der Crefelder HTC (West) stehen seit Sonntag als erste Absteiger fest. Im Norden kommt es zum Abstiegs-Endspiel in Braunschweig gegen Klipper.

Bei den Herren hat RW Köln die vorzeitige Westmeisterschaft durch die erste Saisonniederlage in Krefeld (5:10) verpasst. Schlusslicht Kahlenberg ist dort bei sechs Punkten und 32 Toren Rückstand auf Platz fünf nicht mehr zu retten. Im Süden ist vorn noch nichts entschieden und am Tabellenende kommt es am letzten Spieltag zum Fernduell zwischen Münchner SC (gegen TSV Mannheim) und HC Ludwigsburg (Beim Mannheimer HC). In der Ost-Staffel verpasste der Berliner HC den Sprung auf Platz eins, weil die Wespen mit einer Schlussecke noch das 6:6 erzielten und damit rechnerisch vorzeitig auch den Klassenerhalt perfekt machten. Mariendorf (5 Punkte) und Osternienburg (3), die am letzten Spieltag aufeinandertreffen, machen das nun unter sich aus. Im Norden braucht Klipper schon ein kleines Wunder, um die Klasse zu halten, da Polo am Sonntag gegen Heimfeld gewann und vorzeitig den Erhalt in Liga eins feierte. Heimfeld ist vier Punkte vor Klipper Fünfter. Die Top-Teams im Norden waren spielfrei.

>> zur Liga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner