DHB-Herren erneut deutlichHonamas gewinnen ihr zweites Testspiel gegen den späteren Olympiagegner Südafrika mit 7:1 (2:0)

Jugend-DM: Titel vergebenDeutsche Hallenmeisterschaften 2020 des weiblichen Nachwuchses beendet

Als Team zur FIH Pro LeagueBis zu 15 Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) mit zwei Betreuern für 120,- Euro am Tag

"Rassismus nicht dulden!"Statement des Deutschen Hockey-Bundes zum Attentat in Hanau

····

DHB und das Kindermissionswerk 'Die Sternsinger' starten Partnerschaft

Botschaft „Hilfe für Kinder weltweit“ auf den Trikots aller Bundesliga-Schiedsrichter

20.01.2015 - Der Deutsche Hockey-Bund und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ haben eine drei-jährige Charity-Partnerschaft vereinbart. Der DHB baut damit sein soziales Engagement aus. Bereits seit der Weltmeisterschaft 2006 besteht eine intensive Partnerschaft mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei DKMS. „Die Hockeyfamilie in Deutschland besteht zum allergrößten Teil aus Menschen, die auf der Sonnenseite des Lebens stehen“, so DHB-Vorstandssprecher Torsten Bartel. „Es gibt viele beispielhafte soziale Projekte aus unserem Sport heraus. Mit dem Kindermissionswerk und dem Claim 'Hilfe für Kinder weltweit' auf dem Schiedsrichtertrikot aller unserer Bundesliga-Unparteiischen wollen wir ein Zeichen dafür setzen, dass gerade Kinder, die in Armut oder Krieg aufwachsen, unsere Hilfe benötigen.“

Das soziale Engagement wird beim Deutschen Hockey-Bund groß geschrieben. Neben den Charity-Partnerschaften des Verbandes ist zum Beispiel die Junioren-Nationalmannschaft seit drei Jahren Pate des Kinderhospizes „Sterntaler“ in Mannheim. Der damalige U21- und jetzige Damen-Bundestrainer Jamilon Mülders hatte dieses Projekt angeschoben mit dem Hinweis darauf, dass es für ihn zur Persönlichkeitsentwicklung eines mündigen Sportlers gehöre, dass dieser auch in der Lage sei, über den Tellerrand zu schauen und sich außerhalb seines Sportes zu engagieren.

Alle Schiedsrichter der 1. Bundesliga tragen seit Januar 2015 das Logo der „Sternsinger“ und ihren Claim deutlich sichtbar auf der Trikotbrust. „Die Schiedsrichter stehen für einen fairen Umgang miteinander in unserem Sport und sind daher prädestiniert die Botschaft dieses Social Sponsorings zu transportieren“, so Bartel. Auch umgekehrt sieht das Kinderhilfswerk der Katholischen Kirche, das auch mit dem Deutschen Fußball-Bund DFB eine Charity-Partnerschaft unterhält, den Sport als ideale Plattform für ihre Botschaften.


Kindermissionswerk: 2.400 Projekte weltweit werden jährlich unterstützt

„Wir freuen uns sehr, dass der DHB das Anliegen der Sternsinger unterstützt, schutzlosen, Not leidenden und in Armut lebenden Kindern in aller Welt zu helfen", macht Prälat Dr. Klaus Krämer, Präsident des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“, deutlich. „Die Werbung eines großen Sportverbandes für unsere gute Sache zeigt den vielen beim Dreikönigssingen engagierten Mädchen und Jungen, dass ihr Einsatz für Gleichaltrige eine entsprechende Würdigung findet."

Rund 2.400 Projekte für benachteiligte Kinder weltweit werden jährlich vom Kindermissionswerk unterstützt. Das Markenzeichen des internationalen, katholischen Kinderhilfswerks ist die Sternsingeraktion, bei der rund um den Jahreswechsel bundesweit Hunderttausende Mädchen und Jungen als Sternsinger unterwegs sind. Straßenkinder in Südamerika, Aids-Waisen in Afrika oder Kinder in Kriegs- und Krisengebieten Asiens und Osteuropas - großen Wert legt das Kindermissionswerk darauf, dass die geförderten Projekte in rund 110 Ländern einen nachhaltigen Charakter aufweisen. Der verantwortliche Umgang mit Spendengeldern wird dem in Aachen ansässigen Werk jährlich durch die Auszeichnung mit dem Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen bescheinigt.

>> www.sternsinger.de​​​

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner