1. Liga: Alsters Damen topDie Hamburgerinnen bleiben das einzige verlustpunktfreie Erstliga-Team

Hygienekonzept entwickeltDHB schickt Vereinen ein mit dem DOSB abgestimmtes Hygieneschutzkonzept für den Wettkampfbetrieb

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

Mit Abstand bestes TrainingDie Serie ist zurück aus der Sommerpause / Start mit Claas Henkel als Interviewgast

····

1. Liga: Alsters Damen top

Die Hamburgerinnen bleiben das einzige verlustpunktfreie Erstliga-Team

Alsters Damen bleiben auch nach Spieltag fünf der neuen Saison das einzige Erstliga-Team ohne Verlustpunkte und damit klarer Tabellenführer. Bei Vizemeister RW Köln kamen die George-Schützlinge jedoch zu einem recht glücklichen 3:2-Erfolg. Die Verfolger Mannheimer HC, Düsseldorfer HC und UHC holten alle klare Siege, wobei das 5:0 der Kurpfälzerinnen im Süd-Derby gegen den Münchner SC sicher am eindrucksvollsten ausfiel. Ein Gewinner des Samstags ist sicher auch Großflottbek, das mit 2:1 beim Berliner HC siegte und jetzt schon sieben Zähler Vorsprung auf die Abstiegsplätze hat. Rüsselsheim behält nach dem 2:3 im Aufsteiger-Duell gegen Mülheim die Rote Laterne.
In der Herren-Bundesliga hat der HTHC durch ein spät erkämpftes 3:3 in Krefeld die Spitze verteidigt. Mülheim schloss durch das 5:3 beim TSV Mannheim jedoch nach Punkten auf. Dicht dahinter folgen RW Köln (5:0 gegen Alster) und der Mannheimer HC (4:1 gegen starke Nürnberger). Erleichterung beim UHC, der mit dem 5:1 bei TuS Lichterfelde den ersten Dreier der Saison perfekt machte. Dort schnürte Mo Fürste ebenso einen Viererpack wie Martin Häner beim 5:1 seines Berliner HC gegen den anderen Aufsteiger Klipper.

» Zur Erstliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner