FIH-Awards: Glamouröse ShowAm 23. Februar in Chandigarh / Sechs Deutsche unter den Nominierten

Coronakrise: Infos für VereineDie DHB-Sportentwicklung hat eine Linksammlung erstellt, um Vereinen Hilfestellung bieten zu können

Hockey-Jugend-NetzwerkNeue Herausforderungen erfordern neue Lösungen! Kennt Ihr das Hockey-Jugend-Netzwerk

Rückrundenstart Bundesliga9./10. Mai wurde als frühester potenzieller Fortsetzungstermin der Bundesliga festgelegt

····

FIH-Awards: Glamouröse Show

Am 23. Februar in Chandigarh / Sechs Deutsche unter den Nominierten

26.01.2017 - Der Welthockeyverband FIH hat verkündet, dass es erstmals im Hockey eine glamouröse Award-Zeremonie für die Gewinner der FIH Hockey Stars Awards 2016 geben wird. Diese Partner dieser Zeremonie ist der indische Hockey-Verband. Sie wird am 23. Februar diesen Jahres im Fünf-Sterne-Hotel Lalit im indischen Chandigarh stattfinden. Auch sechs Deutsche sind unter den Kandidaten des noch bis 1. Februar laufenden Online-Votings.

Der Abend wird aufgewertet mit Auftritten der Musikgruppe Papai & Antara, die durch die TV-Show ‘India’s Got Talent’ berühmt wurde. In Deutschland wird man die Show als Livestream über den YouTube-Channel der FIH verfolgen können sowie über die Szialen Medien Facebook, Twitter, Instagram und Snapchat.
Über die Sozialen Medien können zwei Fans VIP-Tickets sowie Flüge zu der Zeremonie gewinnen sowie fünf Übernachtungen inklusive VIP-Tickets zum HIL-Finale in Chandigarh.
FIH-Präsident Dr Narinder Dhruv Batra sagte: “Diese Award-Zeremonie ist ein weiteres Beispiel für die voranschreitende Professionalisierung des Hockeysports und eine Schlüsselkomponente der zehnjährigen Hockey-Revolution-Strategie der FIH."

Mehr Infos über die Hockey Stars Awards auf der neuen Hockey-Stars-Website, die man über www.FIH.ch erreicht.

Noch einmal zur Übersicht die für die Awards Nominierten, darunter auch sechs deutsche Bronzemedaillen-Gewinner von Rio:

FIH Player of the Year
Women: Alex Danson (GBR); Carla Rebecchi (ARG); Kate Richardson-Walsh (GBR); Naomi van As (NED); Stacey Michelsen (NZL).
Men: Gonzalo Peillat (ARG); John-John Dohmen (BEL); Moritz Fürste (GER); Pedro Ibarra (ARG); Tobias Hauke (GER).

FIH Goalkeeper of the Year
Women: Belen Succi (ARG); Jackie Briggs (USA); Joyce Sombroek (NED); Kristina Reynolds (GER); Maddie Hinch (GBR).
Men: David Harte (IRL); Jaap Stockmann (NED); Juan Vivaldi (ARG); Parattu Raveendran Sreejesh (IND); Vincent Vanasch (BEL).

FIH Rising Star of the Year (Players under 23)
Women: Florencia Habif (ARG); Kathryn Slattery (AUS); Lily Owsley (GBR); Maria Granatto (ARG); Nike Lorenz (GER).
Men: Arthur van Doren (BEL); Christopher Rühr (GER); Harmanpreet Singh (IND); Jorrit Croon (NED); Timm Herzbruch (GER).

FIH Coach of the Year
Women: Alyson Annan (AUS); Janneke Schopman (USA); Karen Brown (GBR).
Men: Carlos Retegui (ARG); Danny Kerry (GBR); Shane McLeod (NZL).

» Hier gehts zur Awards-Website der FIH

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner