EHL Final4 findet Ostern stattOhne Fans im Wagener Stadion / Mülheims Herren und Alsters Damen am Start

Hallen-EM: Reservierungsstopp12. bis 16 Januar in Hamburg: Keine Reservierung für Final-Wochenende mehr möglich

Juniorinnen-WM: Feld ergänztArgentinien und Irland nehmen statt Neuseeland und Australien in Südafrika teil

Liga: Wenig weiße WestenKölns Herren ein Jahr ohne Niederlage / Bremens Damen in Liga zwei top

····

EHL Final4 findet Ostern statt

Ohne Fans im Wagener Stadion / Mülheims Herren und Alsters Damen am Start

11.02.2021 - Der Europäische Hockey-Verband (EHF) und die Euro Hockey League (EHL) haben am Donnerstag bekannt gegeben, dass die EHL-Turniere der Herren und Damen nach der Freigabe durch die niederländische Regierung zu Ostern im Wagener-Stadion in Amsterdam stattfinden werden.

Nach 18 Monaten Leerlauf bedeutet dies, dass das internationale Clubhockey wieder in Aktion treten wird. In strikter Übereinstimmung mit den Hygienevorschriften der niederländischen Regierung wird die Veranstaltung ein reduziertes FINAL4-Format aufweisen, das "hinter verschlossenen Türen" stattfinden wird - also, ohne dass Fans Zutritt haben.  

Es beginnt mit den FINAL4-Spielen am Samstag, 3. April, und endet mit den GRAND FINALS am Montag, 5. April. Alle acht Spiele werden mit einem kompletten Übertragungspaket versehen, das in Deutschland über www.eurohockeytv.org verfügbar sein wird. Der vollständige Spielplan wird erst später veröffentlicht.  

"Dieses EHL-Event bietet uns einen Neuanfang und sicherlich auch eine neue Hoffnung", sagte EHF-Präsidentin Marijke Fleuren. "Die EHL wurde von Hockeyfans auf der ganzen Welt in den vergangenen 18 Monaten schmerzlich vermisst, und so freuen wir uns darauf, Hockey und seine hervorragenden Athleten an Ostern mehr denn je zu feiern. Dies wäre nicht möglich ohne die Unterstützung des Niederländischen Olympischen Komitees, das eine sichere Austragung ermöglicht hat, wofür wir sehr dankbar sind. Wir sind auch dem AH&BC Amsterdam dankbar, dass er wieder einmal als Gastgeberverein für unser besonderes Turnier fungiert."  

An diesem Wochenende findet die lang erwartete Einführung der EHL der Damen statt,die im Rahmen der #EquallyAmazing-Kampagne angekündigt war und aufgrund der Pandemie auf Eis gelegt wurde.  

Im FINAL4 trifft AH&BC Amsterdam - EuroHockey Club Cup-Sieger 2019 - auf den Erzrivalen HC 's-Hertogenbosch, während der deutsche Meister Der Club an der Alster auf den spanischen Spitzenreiter Club de Campo de Madrid trifft.  
Beim FINAL4 der Herren trifft der deutsche Meister HTC Uhlenhorst Mülheim auf den spanischen Champion Atlètic Terrassa, der dreimalige Sieger HC Bloemendaal auf den Royal Léopold Club.

EHL-Chef Hans-Erik Tuijt: "Da die Sicherheit für unsere Spieler, Fans und Offiziellen unser Hauptanliegen ist, mussten wir die Entscheidung treffen, das Turnier im letzten Jahr abzusagen. Ich bin sehr froh, dass wir in enger Abstimmung mit allen relevanten Interessengruppen nun in der Lage sind, das ABN AMRO EHL FINAL4-Turnier in Amsterdam für Männer und Frauen sicher zu organisieren. Die Fans können unter den derzeitigen Bedingungen nicht dabei sein, aber unser erstklassiges TV-Produktionsteam wird dafür sorgen, dass Hockeyfans auf der ganzen Welt den besten Clubwettbewerb der Welt genießen können."  

Das reduzierte Format bedeutet allerdings eine Änderung in der Gesamtstruktur der EHL im Jahr 2021. Der EHL Men's Cup wird nicht mehr an Ostern stattfinden, während das ABN AMRO U14 Boys and Girls Event wie angekündigt ebenfalls gestrichen wird.  
Aufgrund der aktuellen Umstände, die dieses neue Format an Ostern diktieren, bedeutet dies eine deutliche Reduzierung der Anzahl der Vereine, die sich ursprünglich für die geplante EHL-Saison 2020/21 der Männer und Frauen qualifiziert hatten.  

Premium-Partner

 

 

 

 

Pool-Partner

Pool-Partner