1.BL: Wechselkarussell im GangeVor Saisonende steht fest: Linus Müller vom DHC zum MHC, Flo Pelzner vom CHTC zu RW Köln

DHC-Damen an Europas SpitzeEuroHockey Indoor Club Cup 2020, Den Haag (NED), Finale: hdm Den Haag (NED) – Düsseldorfer HC 2:4 (1:1)

Ausschreibung DHB-Bundestag 2021Gastverband oder -verein für 55. Vollversammlung im Mai 2021 gesucht

DHB sucht Ausrüster ab 2021DHB und Reece: Partnerschaft nach sechs Jahren auf Prüfstand / Für neue potenzielle Partner offen

····

1.BL: Wechselkarussell im Gange

Vor Saisonende steht fest: Linus Müller vom DHC zum MHC, Flo Pelzner vom CHTC zu RW Köln

25.05.2018 - Am Wochenende geht die hockeyliga in ihren vorletzten Spieltag vor den FINAL FOUR in Krefeld (8./9. Juni). Doch schon jetzt dreht sich das Wechselkarussell zumindest bei den Herren immer etwas schneller. Nach den Wechseln zur neuen Saison von Mark Appel (von CHTC zu Alster) und Matthias Müller (von RW Köln zu Polo Hamburg) wurde jetzt bekannt gegeben, dass Florian Pelzner (l.) von Krefeld zu RW Köln gehen wird und Linus Müller (r.) den Düsseldorfer HC Richtung Mannheim verlässt.

„Flo Pelzner ist ein echter Wunschspieler für uns“, so Kölns Head Coach André Henning. Der 23-Jährige ist sowohl im Mittelfeld als auch insbesondere auf der Außenbahn zu Hause. Pelzner absolvierte 46 Länderspiele für die DHB-Junioren und schoss dabei sechs Tore. Höhepunkt war der Gewinn der Vize-Europameisterschaft mit der U21 2014 in Belgien. Im letzten Jahr kam der in Köln lebende angehende Masterstudent auch zu einer Lehrgangseinladung beim deutschen A-Kader. Beim derzeitigen Tabellenführer trifft Pelzner auf zahlreiche ehemalige Mitspieler nicht nur aus der Nationalmannschaft, sondern auch aus gemeinsamen und sehr erfolgreichen Jugendzeiten beim Gladbacher HTC, wo Pelzner gemeinsam mit Mats und Tom Grambusch, Florian Adrians sowie Florian Scholten mehrere Deutsche Jugendmeisterschaften eroberte.

Linus Müller wechselt zur kommenden Saison zum aktuellen Deutschen Meister. Der 18-Jährige kommt vom Düsseldorfer Hockey Club ans Neckarplatt. Müller
bestritt 49 Jugendländerspiele, gewann 2016 die U18-Europameisterschaft und wurde 2017 Dritter bei der U21-Europameisterschaft. Der Innenverteidiger stieg 2017 mit dem DHC in die 1. Bundesliga auf. “Ich habe mich bewusst für den MHC entschieden, denn die Kombination aus optimalen Trainingsmöglichkeiten und dem Sportstipendium an der Uni Mannheim sind für mich ausschlaggebend gewesen. Für meine persönliche Entwicklung ist Mannheim die beste Wahl”, erklärt Müller seine Entscheidung. Der gebürtige Düsseldorfer verfolgt in Mannheim außerdem klare Ziele: ”Ich möchte mit dem MHC um Titel spielen und den Sprung in den A-Kader schaffen.”
„Wir freuen uns sehr, dass sich Linus für uns entschieden hat. Er passt sowohl vom Typ, als auch vom Alter und seinen Qualitäten her perfekt zur nächsten Generation um Teo Hinrichs. Wir wollen den Kader zur neuen Saison weiter verjüngen und gleichzeitig auch weiterhin um die Deutsche Meisterschaft und die EHL mitspielen können", kommentiert Trainer Michael McCann den Wechsel des U21-Nationalspielers. (Fotos: A. Schirle / D. Markgraf)

» zur hockeyliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner