HTHC: Hans Plass gestorbenDer Bronzemedaillengewinner von 1956 starb am letzten Wochenende in Hamburg

EHF: Webinar mit JanneAm Montag, 17. August, ab 9 Uhr via Zoom / Bitte vorher registrieren

StellenausschreibungDer Deutsche Hockey-Bund e.V. sucht zum 01.10.2020 einen Sportdirektor (m/w/d)

"Leadership is a mindset"Danas-Kapitänin Janne Müller-Wieland im Interview mit dem Olympic Channel des IOC

····

HTHC: Hans Plass gestorben

Der Bronzemedaillengewinner von 1956 starb am letzten Wochenende in Hamburg

19.01.2018 - In Hamburg ist am letzten Wochenende HTHC-Legende Hans "Hänschen" Plass im Alter von fast 92 Jahren gestorben. Der dreifache Familienvater spielte von 1942 bis 1964 in der Ersten Herrenmannschaft der Harvestehuder und gehörte 1956 zur deutschen Nationalmannschaft, die in Melbourne bei den olympischen Spielen die Bronzemedaille gewann. Ihm zum Gedenken wird es vor der Bundesligapartie am heutigen Freitagabend zwischen dem HTHC und dem UHC eine Schweigeminute geben. Hamburgs Hockeyverbandspräsident Ingo Heidebrecht wird den Verstorbenen in einer kurzen Ansprache ehren. Die Trauerfeier für den Verstorbenen fand am Freitagmittag in Hamburg statt.

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner