Kandidatin SportentwicklungDr. Anne Krause komplettiert das Präsidiumsteam für die Wahlen beim DHB-Bundestag 2021

Silber nach PenaltydramaEuropameisterschaft in Amsterdam Herren, Finale: Deutschland - Niederlande 3:6 n.Pen. (2:2, 1:0)

WU21 mit Huijsmans und EbertDer BHC-Damencoach und die Jugendtrainerin von Alster neu im Staff von Akim Bouchouchi

Mit AA Drink bis Ende 2021DHB: Pool-Partnerschaft mit dem Produzenten hochwertiger Sportdrinks verlängert

····

Kandidatin Sportentwicklung

Dr. Anne Krause komplettiert das Präsidiumsteam für die Wahlen beim DHB-Bundestag 2021

05.05.2021 - Zehn Tage vor dem digitalen Bundestag des Deutschen Hockey-Bundes ist das Team um die Doppelspitze Carola Morgenstern-Meyer und Henning Fastrich komplett. Für Jan Hendrik Fischedick, der nach acht Jahren als Vizepräsident Sportentwicklung nicht mehr antritt, stellt sich Dr. Anne Krause auf dieser Position zur Wahl. Weiter kandidieren Katrin Kauschke (Vizepräsidentin Leistungssport), Dr. Christian Deckenbrock (Vizepräsident Recht), Marc Stauder (Vizepräsident Finanzen) und Klaus Täubrich (Vizepräsident Vermarktung & Digitales).

„Wir danken Jan Hendrik Fischedick sehr für sein langjähriges Engagement für die Sportentwicklung, die er ja nicht nur als Vizepräsident, sondern zuvor ja auch schon als ehrenamtlicher Vorstand für diesen Bereich mit aufgebaut hat“, so Carola Morgenstern-Meyer. „Und wir sind sehr froh, mit Anne Krause eine Kandidatin für dieses Ressort gewonnen zu haben, die beruflich und als Mitglied der DHB-Lehrkommission profunde Kenntnisse mitbringt.“

Dr. Anne Krause hat bei Rot-Weiss Köln das Hockeyspielen gelernt. Gemeinsam mit ihrer Schwester und ihrem Bruder, der heute beim Club zur Vahr spielt und als Trainer arbeitet, haben auch ihre Eltern Hockeyerfahrungen sammeln können, so dass die Krauses eine „Hockeyfamilie“ der neuen Generation sind. Während des Studiums spielte die heute 32-Jährige in Freiburg. Nach der Promotion wurde sie vor drei Jahren Nachfolgerin des ehemaligen DHB-Präsidenten Wolfgang Hillmann am Institut für Trainingswissenschaft und Sportinformatik der Deutschen Sporthochschule Köln und ist seitdem dort für das Lehr- und Forschungsgebiet Hockey zuständig.

Erfahrung mit Gremienarbeit bringt Anne Krause von ihren Tätigkeiten in der badischen und baden-württembergischen Sportjugend mit. Durch ihre berufliche Tätigkeit und das bisherige ehrenamtliche Engagement im DHB kennt sie einige der Mitarbeiter in der DHB-Geschäftsstelle schon länger. „Ich hoffe aber, dass wir in Zukunft noch viel mehr Kontakt haben und die Herausforderungen, die der riesige Bereich Sportentwicklung, der ja vom Kinderhockey bis in den Masters-Bereich reicht, mit sich bringt, gemeinsam angehen. Auf diesen Austausch freue ich mich.“

Foto unten: Jan Hendrik Fischedick mit Maren Boyé, DHB-Direktorin für Sportentwicklung

Premium-Partner

 

Pool-Partner

 

 

Pool-Partner