Russell Garcia führt GTHGC-Herren ins SaisonfinaleRichard Barlow wechselt zudem vom Nürnberger HTC nach Großflottbek

1. Liga: HTHC-Damen nur RemisHerren: Alster im Play-off / BHC schlägt MHC / M. Körper bei HTHCs 5:1 mit 4 Toren

3:1-Sieg bei den LeonasDeutsche Damen sichern sich vier Punkte beim Auswärts-Wochenende in Buenos Aires

Spieltag in Hamburg fest im BlickSpieltage in Düsseldorf und Berlin abgesagt / "Wollen versuchen, in Hamburg ein Event auszurichten"

····

Russell Garcia führt GTHGC-Herren ins Saisonfinale

Richard Barlow wechselt zudem vom Nürnberger HTC nach Großflottbek

02.03.2021 - Der Großflottbeker THGC meldet eine Interimslösung für die Nachfolge von Herrentrainer Wolfram von Nordeck: Russell Garcia coacht die 1. Herren ab sofort bis zum Saisonende. Er führt die Mannschaft in die beiden alles entscheidenden Relegationsspiele gegen TSV Mannheim oder Nürnberg HC.

„Russell ist die optimale Lösung für die Situation: Er kennt das Team ganz genau, genießt den Respekt der Jungs und kann sofort loslegen“, sagt Andries de Groen, Koordinator Leistungssport, und betont sogleich: „Es ist mit allen Beteiligten besprochen, dass Russell sich nach dem Ende der Saison wieder komplett auf unseren weiblichen Nachwuchs konzentriert.“
„Bis dahin haben wir eine dauerhafte Lösung für die Position des Herrentrainers gefunden, mit der wir dann das Team in Ruhe weiter entwickeln werden“, ist sich Hockeyvorstand Alexander Wolff sicher.
Russell, der als Spieler unzählige Titel in England, Deutschland, Holland und Spanien gewonnen hat, war als Spielertrainer der 1. Herren bereits von 2001 bis 2008 und von 2011 bis 2012 beim GTHGC. Es folgten Trainerstationen u. a. bei Bloemendaal HC, beim schottischen Nationalteam und auch beim DHB. Zuletzt war Russell drei Jahre Co-Trainer der britischen Herren-Nationalmannschaft. Mit den Briten wäre Russell, der noch immer der jüngste britische Olympiasieger aller Zeiten ist, im Sommer 2020 eigentlich zu den olympischen Spielen nach Tokio gefahren.

Richard Barlow von Nürnberg nach Hamburg

Zeitgleich meldet Großflottbek einen Neuzugang für sein Trainer-Team: Richard Barlow folgt beim GTHGC auf Stefan Freise, der nach drei erfolgreichen Jahren zurück nach Bremen wechselt. Der 29jährige Brite wird an der Flottbek zuerst die Verantwortung für den männlichen Hockey-Nachwuchs übernehmen.
„Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Richie einen so jungen dynamischen Trainer mit gleichzeitig so viel internationaler Erfahrung gewinnen konnten“, sagt Hockeyvorstand Alexander Wolff und ergänzt: „Wir glauben, dass Richie hervorragend in unser Trainer-Team passt und uns allen neue Impulse geben wird.“ Der GTHGC erweitert damit sein Team – neben Olympiasieger Russel Garcia – um einen weiteren Engländer und festigt seine Strategie der Fokussierung auf die bestmögliche Ausbildung. Darauf setzt auch Barlow am meisten: „Ich freue mich sehr darauf, nach Flottbek zu kommen, in Hamburg zu wohnen und in einem spannenden Trainer-Team an den ehrgeizigen Zielen dieses großen Traditionsvereins zu arbeiten.“
Richie Barlow hat nach mehreren Trainerstationen in England und Holland in Deutschland zunächst für den Bremer HC gearbeitet. Seit zwei Jahren ist er als Sportdirektor und hauptamtlicher Bundesliga-Herrentrainer beim Nürnberger HC unter Vertrag. Mit den Knaben A wurde er im vergangenen Jahr bayerischer Meister, und er begleitete die männliche Jugend B bis ins deutsche Final Four. Richie wird zunächst noch die Bundesliga Saison bei Nürnberg beenden, bevor er sich auf den Weg in den Norden zu seinem neuen Verein macht. (Quelle: GTHGC, Fotos: privat)

Premium-Partner

 

Pool-Partner

 

Pool-Partner