BL: Absagen & ÜberraschungenDamen-Partien in Hamburg wegen Gewitters abgesagt / Einige überraschende Ergebnisse

Jugend-DM: Titel vergebenDeutsche Hallenmeisterschaften 2020 des weiblichen Nachwuchses beendet

Als Team zur FIH Pro LeagueBis zu 15 Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) mit zwei Betreuern für 120,- Euro am Tag

"Rassismus nicht dulden!"Statement des Deutschen Hockey-Bundes zum Attentat in Hanau

····

BL: Absagen & Überraschungen

Damen-Partien in Hamburg wegen Gewitters abgesagt / Einige überraschende Ergebnisse

17.09.2017 - Es war ein komischer Sonntag in der Feldhockey-Bundesliga. Weil es in Hamburg stark gewitterte, wurde die Partie der Damen des Club an der Alster gegen den Düsseldorfer HC nach dem ersten Viertel abgebrochen, Großflottbek gegen den UHC Hamburg erst gar nicht angepfiffen. Und wo heute gespielt wurde, gab es mitunter überraschende Ergebnisse. So mussten sich die Herren des Harvestehuder THC bei Aufsteiger Münchner SC mit nur einem Punkt begnügen (4:4). Der UHC Hamburg (2:3 in Nürnberg) und der Crefelder HTC (2:3 in Berlin) blieben sogar ganz ohne Zähler. Nicht unbedingt überraschend, aber doch überraschend deutlich mit 6:3 setzte sich Rot-Weiss Köln in der Neuauflage des letzten DM-Finals gegen Champion Mannheimer HC durch. Bereits die zweite herbe Schlappe kassierte der Düsseldorfer HC beim 2:8 beim Club an der Alster.

Bei den Damen "ergatterte" Liga-Neuling Club Raffelberg den ersten Punkt der Saison beim Berliner HC. Mülheim setzte sich klar mit 4:1 gegen den TSV Mannheim durch, München und der HTHC trennten sich leistungsgerecht 1:1 unentschieden, und im Topspiel zwischen Köln und dem MHC gewann diesmal Mannheim knapp mit 1:0.

>> Zur 1. Bundesliga-Berichterstattung

Hauptpartner

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner