Paar Prozent SteigerungDie "Sportzahnärzte im Norden" statteten die DHB-Teams für Tokio individuell aus

Hallen-EM: Reservierungsstopp12. bis 16 Januar in Hamburg: Keine Reservierung für Final-Wochenende mehr möglich

Hallen-WM 2022 in LüttichNeuseeland und Australien sagen Start ab / DHB-Teams in ihren Gruppen topgesetzt

Hallen-EM: Zweites KontingentNach Ausverkauf dieses Kontingents gibt es keine weitere Reservierungsmöglichkeit

····
«
A-Kader Herren
A-Kader Damen
Junioren (mU21)
Juniorinnen (wU21)
U18 männlich
U18 weiblich
U16 männlich
U16 weiblich

Leistungssteigerung dank passendem Mundschutz

Die "Sportzahnärzte im Norden" statteten die DHB-Teams für Tokio individuell aus

30.07.2021 - Einen Marathontag hatten die „Sportzahnärzte im Norden“, als sich die deutschen Hockey-Olympiateams zum Nominierungslehrgang für Olympia in Hamburg versammelt hatten. Dr. Vera Leisentritt, Dr. Christian Lampe und Dr. Thomas Löbkens hatten alle Spielerinnen und Spieler der beiden erweiterten Olympiakader in ihrem improvisierten Behandlungsraum beim UHC und nahmen Gebissabdrücke, damit die Athleten für die Olympischen Spiele in Zusammenarbeit mit DHB-Partner Dreve ideal passende Sportmundschütze bekommen.

Die „Sportzahnärzte im Norden sind auch Servicepartner der Deutschen Sporthilfe. Sowohl Probleme mit dem Kiefer oder den Zähnen als auch Erkrankungen des Mundraums können einen enormen Einfluss auf Ihre Kraftentwicklung, Körperstabilität und Leistungsfähigkeit im Allgemeinen haben. Innovative Sportzahnmedizin, basierend auf dem außergewöhnlichen Know-how und der langjährigen Erfahrung promovierter Sportzahnärzte („Dental Mouthguard“), hilft dabei, dass Athleten ihr volles Potenzial als Spitzensportler ausschöpfen können.

Bundestrainer Xavier Reckinger hat auch das in Zusammenarbeit mit OsteopathInnen, die mit dem Damenteam arbeiten, im Blick und begrüßte den Einsatz der drei Sportzahnmediziner für sein Team sehr. Und auch Keeperin Julia Sonntag, selbst im Hauptberuf Zahnärztin, sagte: „Das ist ein Bereich, der absolut Berechtigung hat im Leistungssport, weil auch durch die richtige Behandlung in dem Bereich die Leistungsfähigkeit um ein paar Prozent gesteigert werden kann.“

Dr. Vera Leisentritt sagte: „Die Anfrage des DHB und die damit verbundene sportliche zahnmedizinische Herausforderung haben wir sehr gerne angenommen. Es ist unser Anliegen, den Hockeyspielerinnen und -spielern einen optimalen Schutz bei maximalen Tragekomfort zu geben, der gleichzeitig die individuelle Körperstatik berücksichtigt. Bei einer Sportart wie Hockey ist der Mundschutz ein fester Bestandteil des Outfits und sollte deshalb - ähnlich wie die Schuhe - perfekt dem jeweiligen Spieler passen.“

Über 40 Spieler*innen innerhalb weniger Stunden zu behandeln, erforderte zwar bereits im Vorfeld eine gute Organisation, doch die gute Mitarbeit aller Spieler*innen und die positive freundliche Stimmung hätten sehr viel Spaß gemacht. Dr. Thomas Löbkens: „Wir freuen uns sehr, die Olympiakader sportzahnmedizinisch unterstützen zu dürfen und drücken für Tokio - und alle anderen Spiele - fest die Daumen.“

Premium-Partner

 

 

Pool-Partner

Pool-Partner