HWL-Finale: DANAS-Kader stehtBundestrainer Xavier Reckinger setzt auf Mischung / Noch elf Spielerinnen aus EM-Kader in Auckland dabei

Alumni-Plattform neu!Der Deutsche Hockey-Bund stärkt sein Ehemaligen-Netzwerk

„Gesundheit, Olympia und Normalität“Janne Müller-Wieland im Team D Podcast des DOSB über ihre Hoffnungen für 2021

Kontinuität im OlympiajahrDHB verlängert mit Trainer- und Staffteams der Danas und Honamas bis nach Olympia 2021

····
«
A-Kader Herren
A-Kader Damen
Junioren (mU21)
Juniorinnen (wU21)
U18 männlich
U18 weiblich
U16 männlich
U16 weiblich

Neuer Bundestrainer nominiert DANAS-Kader für World-League-Finale

Bundestrainer Xavier Reckinger setzt auf Mischung / Noch elf Spielerinnen aus EM-Kader in Auckland dabei

17.10.2017 - Der Kader für das Finalturnier der Hockey World League 2018 im neuseeländischen Auckland steht. Der neue Bundestrainer Xavier Reckinger setzt für das Turnier der acht weltbesten Damen zwischen dem 17. und dem 26. November auf ein Team, zu dem noch elf Spielerinnen gehören, die noch im August die Europameisterschaft gespielt haben. Ebenfalls elf der nun nominierten Spielerinnen hatten in Johannesburg (RSA) auch die Qualifikation für dieses Finalturnier perfekt gemacht.

„Ich habe das Team in diesem Sommer ja bereits mit begleitet und habe eine gute Idee davon bekommen, mit welchen Spielerinnen wir ein bestmögliches Ergebnis in Neuseeland erreichen können“, unterstreicht Xavier Reckinger. „Ich habe mich für einen Kader entschieden, der einige sehr erfahrene Spielerinnen hat, aber auch welche, die bei diesem letzten großen Turnier vor der Weltmeisterschaft 2018 Erfahrung und Spielpraxis auf höchstem internationalen Niveau sammeln sollen.“ Der Bundestrainer betont aber zugleich, dass „wir nicht nach Auckland fahren, nur um uns weiterzuentwickeln. Darum geht es zwar auch, aber wir wollen dort natürlich soweit wie möglich kommen. Ich bin zuversichtlich, dass wir mit diesem Team ein gutes Resultat erreichen können.“

In den Kader zurückkehren werden unter anderem Lisa Altenburg und Annika Sprink. Altenburg hatte die EM in den Niederlanden verletzt verpasst. Sprink hat sich nach einem Kreuzbandriss, den sie sich im Olympischen Halbfinale zugezogenen hatte, nun wieder in die DHB-Auswahl zurückgekämpft. Hingegen verletzungsbedingt fehlen wird in Auckland Mittelfeldmotor Jana Teschke sowie Pia Oldhafer, die kurzfristig ausfällt und durch Teresa Martin Pelegrina ersetzt wird.

Reckinger geht darüber hinaus den eingeschlagenen Weg seines Vorgängers, junge Spielerinnen in den Kader einzubauen und an große Herausforderungen heranzuführen, konsequent weiter. „Wir haben zum Beispiel mit Elisa Gräve, Maike Schaunig und Benedetta Wenzel Spielerinnen dabei, die bei den Juniorinnen zuletzt einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben.“

Die deutsche Mannschaft bekommt es in der Gruppenphase des World-League-Finalturniers bereits mit England, das in beinahe identischer Konstellation als Großbritannien Olympiasieger geworden war, mit World-League-Titelverteidiger Argentinien sowie mit China zu tun. 

Mit diesem Kader treten die DANAS in Auckland (NZL) an:

Name
Verein
Jahrgang
Ciupka, Julia (TW)
Rot-Weiss Köln
1991
Rother, Noelle (TW)
UHC Hamburg
1996
Altenburg, Lisa
Club an der Alster
1989
Gräve, Elisa
Düsseldorfer HC
1996
Granitzki, Hanna
Club an der Alster
1997
Lorenz, Nike
Mannheimer HC
1997
Mävers, Marie
UHC Hamburg
1991
Martin Pelegrina, Teresa
Düsseldorfer HC
1997
Müller-Wieland, Janne
UHC Hamburg
1986
Nobis, Camille
Mannheimer HC
1999
Oruz, Selin
Düsseldorfer HC
1997
Pieper, Cecile
Mannheimer HC
1994
Schaunig, Maike
Uhlenhorst Mülheim
1996
Schröder, Anne
Club an der Alster
1994
Sprink, Annika
Düsseldorfer HC
1995
Stapenhorst, Charlotte
SCHC Bilthoven (NED)
1995
Wenzel, Benedetta
Club an der Alster
1997
Wortmann, Amelie
Großflottbeker THGC
1996

Premium-Partner

 

Pool-Partner

Pool-Partner